Banken-Stresstest

Durchfall droht

Erhält die Volksbanken AG heute ein schlechtes Zeugnis von Europas Aufsehern?

Banken-Stresstest - Durchfall droht © Bild: APA/Techt

Europas Aufseher veröffentlichen am heutigen Freitag die Ergebnisse des jüngsten Banken-Stresstests. Die europäische Bankenaufsicht EBA in London und die nationalen Behörden legen parallel die Daten für 91 Kreditinstitute vor. Der Test sollte prüfen, wie gut eine Bank eine Krisensituation aushalten kann und ob sie zusätzliches Kapital als Risikopuffer für harte Zeiten braucht.

Experten gehen davon aus, dass europaweit bis zu 15 Institute durchfallen. Darunter sind mindestens vier spanische Sparkassen. Auch griechische, zwei irische und zwei zypriotische Banken sowie die österreichische Volksbanken AG (ÖVAG) gelten als gefährdet. In Österreich nahmen vier Institute am Belastungstest teil: Erste Group, Raiffeisen Bank International, Bank Austria (via UniCredit) und die ÖVAG. Diese hat selbst eingeräumt, dass der Test für sie ein paar Monate zu früh komme. Der Verkauf der Ostsparte an die russische Sberbank als Teil des ÖVAG-Restrukturierungsplans wird der Bank für den Stresstest nicht mehr angerechnet.

Der Test ist diesmal schärfer als der vorjährige: Wer nach dem Belastungstest noch immer über fünf Prozent Kernkapital verfügt, ist zunächst einmal "durch". Wer nur knapp drüber liegt, gilt in der Regel als problematisch, muss den Aufsehern zumindest sehr plausible Erklärungen für diese Schwäche liefern. Voriges Jahr waren im Test sechs Prozent die Schwelle, die es jedenfalls zu erreichen galt.

Wer durchfällt, hat wenige Monate Zeit, seine Kapitalpuffer wieder aufzufüllen. Den Aufsehern müssen Gegenmaßnahmen aufgezeigt werden, wie die Mängel beseitigt würden. Notfalls stehen auch die Staatsrettungspakete bereit.

Kommentare

Durchfall droht na dann....

Wirds aber ganz schön übel riechen in Banken

man weiß eh schon wie es ausgeht^^ ich finds lustig, dass news so tut als wüsste es nicht genau ;)...obwohls eh klar ist, dass es das ergebnis noch ned veröffentlichen darf

aber mittlerweile hat sich das eh schon herumgesprochen^^

Seite 1 von 1