Bank Austria macht über eine Mrd. Gewinn:
Kosten für faule Kredite sind stark gestiegen

Bilanzplus beträgt im Vorjahr 1,102 Milliarden Euro Massiver Stellenabbau in osteuropäischen Ländern

Bank Austria macht über eine Mrd. Gewinn:
Kosten für faule Kredite sind stark gestiegen © Bild: APA/EPA/Schlager

Die UniCredit-Tochter Bank Austria hat das Schlimmste offenbar hinter sich. Das Finanzinstitut musste im Vorjahr zwar einen Rückgang um 10 Prozent beim Nettogewinn hinnehmen, nach Abzug von Fremdanteilen beläuft sich das Plus allerdings immer noch auf stolze 1,102 Mrd. Euro. Mitverantwortlich dafür waren die Vorsorgen für faule Kredite.

Allerdings konnten die in Osteuropa gar um das Dreifache angewachsenen Risikokosten aus dem operativen Geschäft abgedeckt werden. Wie die Bank Austria mitteilte, ist das Betriebsergebnis aus dem operativen Kundengeschäft um 10 Prozent auf den neuen Rekordwert von 3,6 Mrd. Euro angewachsen. Auch das Handelsergebnis sei nach einem Verlust von 418 Mio. Euro im Jahr davor 2009 mit 326 Mio. Euro wieder positiv.

Der Gewinn je Aktie beträgt 5,45 Euro. Im Jahresdurchschnitt war eine Aktienzahl von 202 Mio. Stück im Umlauf. Sowohl das Österreich-Geschäft als auch die CEE-Division schreiben Gewinn, betonte die Bank.

Dank des Kapitaleinschusses der Mailänder Mutter UniCredit im 1. Quartal 2010 von 2 Mrd. Euro ist die Bank Austria nach Worten ihres Chefs Willibald Cernko die eigenkapitalstärkste Großbank des Landes. Die Tier 1 Quote (bezogen auf alle Risiken) habe sich unter Einrechnung der Kapitalzufuhr auf 10,4 Prozent verbessert.

Massiver Stellenabbau
Die Bank hat 2009 auch wieder kräftig Personal abgebaut, diesmal vor allem in Kasachstan und in der Ukraine. In Kasachstan sank der Personalstand um 690, in der Ukraine um 1.706 Stellen (Vollzeitarbeitskräfte).

Belastend wirkten wieder die Kreditvorsorgen. Nach einem leichten Rückgang Anfang 2009 nahm der Kreditrisikoaufwand im Jahresverlauf wieder zu - in Summe auf 2,267 Mrd. Euro (2008: 1,012 Mrd. Euro). Davon entfielen 549 Mio. Euro auf Kredite im österreichischen Geschäft, ein Anstieg um 16 Prozent. Der Löwenanteil betraf die Ostkredite.
(apa/red)