Bald wird es weniger Billigflieger geben:
Ryanair & Germanwings erwarten Fusionen

Wilhelm Hamilton: "Es wird ein Blutbad geben" Gute Postion haben nur die, die unterstützt werden

Bald wird es weniger Billigflieger geben:
Ryanair & Germanwings erwarten Fusionen

Europas führender Billigflieger Ryanair und die Lufthansa-Tochter Germanwings rechnen mit einer Konsolidierung auf dem europäischen Markt. "Es wird ein Blutbad geben", sagte Ryanair-Manager Wilhelm Hamilton am Dienstag.

Er zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass sein Unternehmen die Fusions- und Pleitewelle in den nächsten Jahren überlebt. Bis 2012 wolle der Konzern zudem die Zahl der Passagiere pro Jahr auf 80 Millionen verdoppeln.

Gute Position durch Unterstützung
Auch Germanwings-Manager Marc-Kristian Gerdes zeigte sich zuversichtlich zu den Geschäftsaussichten für sein Unternehmen. Germanwings sei in einer guten Position, weil es von der Lufthansa unterstützt werde. (apa/red)