Do it yourself von

Badezusätze selber mixen

Zeit zum Entspannen! Vom Apfel- bis zum Schokobad - die besten Rezepte.

Frau in der Badewanne © Bild: Thinkstock

Verwöhnen Sie sich mit einem luxuriösen Rosen-, einem herrlichen Schokolade- oder einem sanften Kokosbad. Wir verraten Ihnen, was Sie für diese Bade-Wonnen alles brauchen und wie Sie sie ganz einfach selbst mixen.

THEMEN:

Schokobad

Zum Dahinschmelzen! Mit dem leckeren Schokoladebad wird trockene Haut superzart. Erwärmen Sie einen Liter Milch und geben Sie eine Tasse Kakaopulver, einen Becher Schlagobers und drei Esslöffel Honig hinein. Das Ganze gut vermischen und ins Badewasser kippen.

Honigbad

Ein Honigbad wirkt Wunder bei trockener und spröder Haut. Alles, was Sie dazu brauchen, sind eineinhalb Liter frische Buttermilch und zwei Esslöffel Honig. Haben Sie keine Buttermilch zuhause, tut's auch frische Vollmilch. Ihre Haut wird sich nach dem Bad herrlich glatt und geschmeidig anfühlen.

Rosenbad

Bie gereizter Haut nehmen Sie ein Rosenbad. Geben Sie hierfür zwei Handvoll frische Rosenblätter in ein Teefiltersäckchen, träufeln Sie drei Tropfen ätherisches Rosenöl darüber und legen Sie das Rosensäckchen ins Wasser. Als Draufgabe streuen Sie zwei weitere Handvoll Rosenblätter direkt ins Badewasser. Ein Erlebnis für die Sinne!

Lavendelbad

Sie fühlen sich ausgelaugt und gestresst? Dann versuchen Sie's mit einem Lavendelbad! Dazu kochen Sie 200 Gramm getrocknete Lavendelblüten in Wasser auf - etwas ziehen lassen, abseihen und ins 38 °C heiße Vollbad kippen. Reinlegen, abschalten - und nach 15 Minuten steigen Sie voll entspannt aus der Wanne.

Apfelbad

Das Apfelbad wirkt wie ein sanftes Peeling. Hierfür brauchen Sie den Saft von zwei Äpfeln. Wenn Sie keinen Entsafter bei der Hand haben, können Sie auch gekauften Apfelsaft verwenden. Achten Sie aber darauf, dass er 100 Prozent bio und naturrein ist! Mischen Sie den Apfelsaft mit je sechs Teelöffeln Honig und Olivenöl. Fertig ist die glättende Badeessenz.

Heilerdebad

Die wertvollen Inhaltstoffe der Heilerde bringen die Haut zum Strahlen. Dafür brauchen Sie 250 Gramm Heilerde, eine halbe Tasse Rosmarinöl und etwas Zitronensaft. Die Zutaten vermischen und drei Viertel davon bei laufendem Wasser in die Wanne geben. Nach 15 Minuten Baden den Körper mit dem Rest der Mixtur sanft abrubbeln.

Kokosbad

Das Öl der Kokosnuss macht die Haut zart und geschmeidig. Gießen Sie dazu eine Tasse Kokosmilch (aus der Dose) ins Badewasser. Dann heißt es zurücklehnen und den Duft der Karibik genießen.

Orangenbad

Ein Orangenbad wirkt stimmungsaufhellend, strafft das Bindegewebe und löst Krämpfe im Magen-Darm-Bereich. Das Rezept für diesen Allrounder ist mehr als einfach: den Saft von vier bis sechs frisch gepressten Orangen ins Badewasser geben - und fertig.

Salbeibad

Ein Salbeibad hilft gegen unreine Haut, beugt übermäßigem Schwitzen vor und geht sooo leicht: Füllen Sie 100 Gramm Salbei in ein Teefiltersäckchen und hängen Sie dieses ins warme Badewasser. Fertig!

Obersbad

Dieses Bad macht die Haut wunderbar geschmeidig und weich - das Eincremen können Sie sich danach getrost sparen. Dazu einen Esslöffel hochwertiges Öl (z.B. Mandel-, Oliven- oder Arganöl), 20 Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl, einen Esslöffel Honig und 50 ml Schlagobers kräftig verrühren und ins heiße Badewasser gießen.

Kommentare