Baden mitten in der Wiener Innenstadt:
Ein schwimmendes Stadtbad an der Donau

Das "Badeschiff Wien" wird bald vor Anker gehen Ein Freizeit- und Erholungsraum im Herzen der Stadt

Baden mitten in der Wiener Innenstadt:
Ein schwimmendes Stadtbad an der Donau

Wien bekommt ein neues Stadtbad. Dieses Bad wird auf einem Schiff am Donaukanal liegen und über 500 Plätze zum relaxem anbieten. Der Freizeit- und Erholungsraum im Herzen der Stadt wird ab 12. Juli geöffnet haben.

Sommerfrische und Strandromantik in der Wiener Innenstadt.
Wien bekommt sein erstes schwimmendes Bad alias das "Badeschiff Wien". Eingebaut in einen sogenannten Schubleichter mit 32,5 Meter Länge und 8,2 Meter Breite, lädt dann ein Bassin mit angeschlossenem Strand zum innerstädtischen Eintauchen ein.
Trinken, Essen, Sport und Erholung auf knapp 3.000 m², wovon 1.000m² schwimmend im Donaukanal, zwischen Schwedenplatz und Urania, liegen.

Eine Freizeitinsel
Man will damit einen Freizeit- und Erholungsraum im Herzen der Stadt aufbauen und etablieren. Die Riviera soll eine Freizeitinsel am Donaukanal werden die dem Besucher ein mannigfaltiges Angebot liefert. Von gut Essen und Trinken zu vernünftigen Preisen über Schwimmen bis hin zu regelmäßigen kulturellen Veranstaltungen wird für jedermann etwas geboten. Wie vieles andere wird auch das kulinarische Konzept auf jeden Fall eine Neuheit und Bereicherung für die Stadt sein.

Eröffnung
Die offizielle Eröffnung wird am 12. Juli 2006 erfolgen. Neben der Bespielung in den Sommermonaten werden auch in den Wintermonaten in kleinerer Version Angebote wie etwa Sauna und Gastronomie zur Verfügung stehen.