RTL-Show von

Bachelor: Kandidatinnen
wurden von RTL abgemahnt

Fremdkuscheln verboten! Daniela & Co. geben zu viel Privates von sich preis.

Die Bachelor-Mädels © Bild: RTL

Mit Angelina, Daniela, Katja und Susi buhlen inzwischen nur noch vier Mädels um die Gunst von Bachelor Christian. Welche von ihnen - zumindest kurzfristig - seine Herzdame wird, steht noch in den Sternen. Fest steht aber, dass die Kandidatinnen in den Wochen nach Ende des Drehs in Südafrika aus Sicht des Senders zu viel Privates von sich preisgegeben haben und daher von RTL abgemahnt wurden.

THEMEN:

Wie die "Bild" berichtet, ist RTL gar nicht glücklich darüber, dass zuletzt immer wieder private Fotos von einigen "Bachelor"-Kandidatinnen in diversen sozialen Netzwerken kursierten. Unter anderem sorgte ein Foto, das "DSDS"-Juror Prince Kay One kuschelnd mit den "Bachelor"-Mädels Daniela und Jessica zeigt, für Aufregung. Laut Vertrag ist es den Kandidatinnen nämlich bis zur Ausstrahlung der letzten Folge strikt verboten, sich miteinander oder mit anderen Männern zu treffen.

Mädels haben gegen Regeln verstoßen

"Die Abmahnungen wurden erteilt, weil sie sich öffentlich mit anderen Männern zeigen, obwohl sie im Fernsehen noch mit dem Bachelor flirten und schmusen. Darüber hinaus ist es auch nicht erlaubt, dass sich Kandidatinnen miteinander treffen, während die Staffel läuft. Außerdem wurde auch gegen Urheberrechte verstoßen", erklärt ein RTL-Mitarbeiter gegenüber der "Bild".

Alle 22 "Bachelor"-Kandidatinnen, die sich für Christian beworben haben, haben zu Beginn einen Vertrag unterschrieben, der einige strenge Regeln enthält. So ist herrscht etwa bis zur Ausstrahlung der letzten Folge ein striktes Fremdgeh- und Kontaktverbot. Bei Nichteinhaltung drohen den Mädels Geldstrafen, weshalb Daniela und Co. mit der Abmahnung noch gut davongekommen zu sein scheinen.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Kommentare