Tragischer Unfall von

Schweiz: Baby in
Auto vergessen - tot

Elternteil hatte 16-monatiges Kind aus Versehen nicht in der Krabbelstube abgegeben

Baby im Auto, Symbolbild © Bild: Thinkstock

Man fragt sich, wie so etwas geschehen kann. Und doch passiert es immer wieder: Ein Baby wurde von einem seiner Eltern im Auto vergessen. Und bezahlte mit dem Tod.

Ein 16-monatiges Baby ist am vergangenen Mittwoch in La Chaux-de-Fonds in der Schweiz gestorben, nachdem es ein Elternteil während der Dienstzeit im Auto vergessen hatte. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz des Unternehmens abgestellt gewesen.

Nicht in Krabbelstube abgegeben

Ein Elternteil sei zur Arbeit gegangen und habe es unterlassen, das Kleinkind wie üblich in einer Krabbelstube abzugeben, teilte die Neuenburger Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Erst nach Abschluss der Arbeit am späten Nachmittag hätte der Betroffene die Tragödie bemerkt. Es wurde Anzeige erstattet. Die Staatsanwaltschaft machte keine weiteren Angaben, um die Familie zu schützen.

Kommentare