Royaler Neuzugang von

Baby Archie: Die ersten
2 Pannen in seinem Leben

Royaler Neuzugang - Baby Archie: Die ersten
2 Pannen in seinem Leben © Bild: APA/AFP/POOL/Dominic Lipinski

Zarte drei Tage ist Master Archie, der Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan, erst alt. Doch selbst in dieser kurzen Lebenszeit sind ihm und den frischgebackenen Eltern hinter den Kulissen schon zwei Pannen passiert. Wie der Foto-Termin mit Baby Archie wirklich ablief und was bei der Verkündung der Geburt schiefgelaufen ist.

THEMEN:

Panne 1: Das Statement zu seiner Geburt

Wochenlang warteten Fans und Presse gespannt auf die offizielle Nachricht zur Geburt von "Baby Sussex". Der Name Archie war zu diesem ja noch nicht bekannt.
Als es am 6. Mai dann endlich soweit war, wunderte man sich: Um 14.59 Uhr österreichischer Zeit meldete sich der Palast mit der Information, dass Meghan seit den frühen Morgenstunden in den Wehen liege.

Um 15.39 Uhr dann die endgültige Bestätigung, dass das Paar Eltern eines Jungen geworden ist - bereits um 6.26 Uhr. Die Redaktionen waren verwirrt. Warum verkündete man die Geburt nicht direkt? Und warum lag zwischen der ersten Meldung und der zweiten nicht mal eine Stunde?

Was genau wollten sie damit bezwecken?

Der Kensington Palast mache eine "technische Panne in Windsor" dafür verantwortlich, dass einige Medien das Statement pünktlich, andere verspätet und manche gar nicht erhalten hätten, schreibt "Daily Mail".

© APA/AFP/ANP/patrick van katwijk

Dennoch fragt die Zeitung sich: Warum wurde bei den Medien um 15 Uhr der Eindruck erweckt, Baby Sussex sei noch nicht geboren, nur um eine Stunde später eben dieses Ereignis zu verkünden? Was genau wollten sie damit bezwecken? Unklar. Harry und Meghan haben seit kurzem eine neue Leiterin ihres Presseteams, Sarah Latham, 48 und sie behält die Hintergründe bis dato für sich.

Im Video: Das erste Interview von Meghan & Harry nach der Geburt

© Video: News.at

Panne 2: Der heiß ersehnte Fototermin

Für das erste offizielle Foto mit ihrem Baby posierten Meghan und Harry in der prunkvollen St George's Hall auf Schloss Windsor. Ein bisschen abgehoben sagen die einen, wunderschöne Location die anderen. Doch was die wenigsten wissen: Dieser Ort war nur die Notlösung!

Warum es mit der Wunsch-Location nicht klappte

Eigentlich hatte das Paar, so schreibt es Royal-Reporter Omid Scobie in einem Artikel auf "BAZAAR.com", im freien auf einer Treppe hinter dem Schloss mit Archie Aufstellung nehmen wollen.

© AFP or licensors

Hier hatten Harry und Meghan am Tag ihrer Hochzeit ein Foto von sich aufnehmen lassen, das später über den Instagram-Account des Kensington Palastes verbreitet wurde. Doch das schlechte Wetter in Windsor (Regen, 15 Grad) machte dem royalen Paar am Mittwoch einen Strich durch die Rechnung, so dass es mit Baby Archie in die St George's Hall ausweichen musste.