Baby tot gefunden: 18-Jährige verheinlicht Geburt & versteckt Kind unter dem Polster!

Danach klagte junge Frau über Bauchschmerzen Obduktion des Kindes wurde danach angeordnet

Ein totes Baby beschäftigt die Behörden im Burgenland: Eine 18-Jährige aus Rotenturm (Bezirk Oberwart) hat am Sonntag das Kind entbunden. Danach soll sie das Baby unter einem Polster versteckt haben. Die junge Frau hat die Schwangerschaft vor ihren Eltern verheimlicht. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Die junge Frau habe bei ihren Eltern nach der Geburt über starke Bauchschmerzen geklagt, berichtet die "Neue bvz". Diese fuhren mit ihr in das Krankenhaus Oberwart, wo die Ärzte feststellten, dass sie ein Kind zur Welt gebracht hatte. Die Jugendliche wurde stationär im Spital aufgenommen, da sie viel Blut verloren hatte. (apa/red)