Autodesigner Pininfarina gestorben: Auf
Vespa von Auto eines Pensionisten gerammt

Bekannt für Entwürfe für Ferrari, Alfa Romeo & Fiat Präsident des gleichnamigen Konzerns Pininfarina

 Autodesigner Pininfarina gestorben: Auf
Vespa von Auto eines Pensionisten gerammt © Bild: ansa/Schiavella/epa

Andrea Pininfarina, Chef der weltweit bekannten italienischen Autodesign-Schmiede, ist am Donnerstag im Alter von 51 Jahren bei einem Verkehrsunfall bei Turin ums Leben gekommen.

Wie die Behörden mitteilten, wurde der Unternehmer auf seiner Vespa zwei Kilometer vom Pininfarina-Sitz entfernt von dem Auto eines 78-jährigen Pensionisten gerammt. Das namhafte Designunternehmen, 1930 von Andrea Pininfarinas Großvater gegründet, ist vor allem für vielgelobte Entwürfe im Auftrag von Ferrari und Alfa Romeo bekannt, hat aber auch häufig für Fiat gearbeitet.

Pininfarina lebte für das Familienunternehmen. Er schloss sein Ingenieurstudium 1981 mit 24 Jahren ab, jobbte ein Jahr in den USA und kehrte dann zurück. Der Vorstandschef war führend im Arbeitgeberverband Confindustria aktiv.

(apa/red)