Autobahnvignette von

Petrolfarben und teurer

"Mautpickerl" für Pkw kostet nächstes Jahr 77,80 Euro und für Motorräder 31 Euro

© Video: NEWS.AT

Mango ist out, Petrol ist in - zumindest bei der Vignetten-Farbe. Im nächsten Jahr. Man könnte auch glauben die Farbe hängt mit der Preisgestaltung zusammen, denn der Preis für die Pkw-Jahresvignette 2012 wird auf 77,80 Euro erhöht. Seit heute ist das "Mautpickerl" bei 5.500 Asfinag-Vertriebspartnern im In- und Ausland erhältlich.

Das alte, Mango-farbene Pickerl hat eine Gültigkeitsdauer von 14 Monaten und verliert somit erst mit 31. Jänner 2012 um Mitternacht seine Gültigkeit. Von der Vignette 2011 wurden bis einschließlich Oktober etwa 20,9 Millionen Stück verkauft.

Für das Kalenderjahr 2011 erwartet die Asfinag Vignettenerlöse in Höhe von in etwa 362 Millionen Euro, das entspricht Mehreinnahmen von insgesamt rund fünf Millionen Euro gegenüber 2010. 1,2 Millionen Euro davon seien auf die jährliche Valorisierung sowie 3,8 Millionen auf Absatzsteigerungen zurückzuführen.

Neben der Jahresvignette wird es wie bisher die Kurzzeit-Varianten (Zwei-Monats- und Zehn-Tages-Vignetten) geben. Fehlt im Zuge einer Überprüfung eine gültige Vignette an der Windschutzscheibe, wird eine Ersatzmaut in Höhe von 120 Euro für mehrspurige Kfz bzw. 65 Euro für einspurige Kfz fällig.

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben werden die Vignettentarife jährlich an den Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) angepasst und somit für 2012 um 1,7 Prozent angehoben:

Für Pkw:
10-Tages-Vignette: EUR 8,00
2-Monats-Vignette: EUR 23,40
Jahresvignette: EUR 77,80

Für Motorräder:
10-Tages-Vignette: EUR 4,60
2-Monats-Vignette: EUR 11,70
Jahresvignette: EUR 31,00