Fakten von

Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst: Ein Verletzter in OÖ

Lenker hatte vor Gleisen nicht angehalten

Ein mit zwei Personen besetztes Auto ist am Dienstag in Hinzenbach (Bezirk Eferding) auf einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst und zehn Meter weit mitgeschleift worden. Der Lenker blieb unverletzt, sein 58-jähriger Beifahrer wurde ins Spital eingeliefert.

Laut oö. Polizei habe der 31-jährige Lenker nicht wie vorgeschrieben vor den Gleisen angehalten. Der Lokführer leitete eine Vollbremsung ein, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Am Triebwagen entstand leichter Sach-, am Pkw Totalschaden. Der Lokführer und die Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt.

Kommentare