Austria's next Topmodel von

Wer geht, wer bleibt?

Inzwischen kämpfen nur noch sieben Mädchen um den Sieg bei der Model-Show

  • Bild 1 von 5 © Bild: Puls4/Nick Albert

    Die ANTM-Jury erhält diesmal Verstärkung von Männermodel Martin Pichler.

  • Bild 2 von 5 © Bild: Puls4/Nick Albert

    Topmodel Papis Loveday übt mit Katrin am Catwalk.

Ein Mädchen darf zur Fashion Week nach Johannesburg fahren, eine andere Kandidatin hingegen muss ihre Koffer packen und die Heimreise antreten. Das Shooting führt diesmal Star-Fotograf Sepp Gallauer im Casino Velden durch, als Gastjuror unterstützt Männermodel Martin Pichler die Jury um Melanie Scheriau, Carmen Kreuzer und Rolf Scheider.

Drei Castings an einem Tag an drei verschiedenen Plätzen, ohne Fortbewegungsmittel und mit wenig Geld in der Tasche. Wie im echten Modelleben müssen die Kandidatinnen selbst von A nach B kommen. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn das einzige öffentliche Verkehrsmittel ein Regionalbus ist, denn einige Kandidatinnen sind tatsächlich noch nie in ihrem Leben mit dem Bus gefahren.

Fashion Week in Johannesburg

Und dann gibt es auch noch harte Kritik vom Casting-Director für die Fashion Week in Südafrika, Topmodel Papis Loveday: "Du gehst wie ein Mann!" oder auch "deine Hüften sind zu breit!", mussten einige Kandidatinnen hören. Eine Kandidatin darf nicht nur zur großen, internationalen Fashion Week fahren, sondern auch mit Löwen-Babys kuscheln. Katrin hat es Caster Papis Loveday so richtig angetan.

Schock beim Abmessen

"Die Standardmaße wie man immer so schön sagt sind 90-60-90. Das hat natürlich kein Model, aber so in die Richtung muss es gehen!", so eine, die es aus Erfahrung wissen muss, Melanie Scheriau. "Als ich die großen Shows gelaufen bin, waren meine Maße 84-58-89!" Doch nicht bei allen Kandidatinnen sind die Maße ähnlich gut. Manche haben sogar während der Show zugenommen. Nur eine ist sich sicher, dass sie die richtigen Maße hat: "Ich habe eine super Hüfte, super Brustumfang, komme in alle Kleidungsstücke bei allen Catwalks rein. In unserer Runde bin ich damit die einzige, die Topmodel-Maße hat!" Wer ist wohl so von sich überzeugt? Natürlich ist es Vanessa.

Seppi Gallauer fordert die Kandidatinnen anschließend beim Shooting im Casino Velden: "Die Stellung wird sehr anstrengend sein! Schau ma mal, was die Mädchen zusammenbringen!"

Aus für Luca-Mercedes

Abercrombie und Fitch-Model Martin Pichler verdreht den Kandidatinnen als Gastjuror den Kopf. "Es gibt Kandidatinnen, die hier auf jeden Fall Potenzial haben!" Luca-Mercedes hat er damit allerdings nicht gemeint, denn die muss diesmal ihre Koffer packen. Damit kämpfen mit Charlotte, Aleksandra, Greta, Isabelle, Katrin, Stefanie und Vanessa noch sieben Mädchen um den Titel "Austria's next Topmodel".

Kommentare

Schade dass Luca-Mercedes gehen muss...Sie wäre gerne bei "Austria's next Topmodel" geblieben.
Vanessas Aussage ist der Hammer: "Ich habe eine super Hüfte, super Brustumfang, komme in alle Kleidungsstücke bei allen Catwalks rein. In unserer Runde bin ich damit die einzige, die Topmodel-Maße hat!" Es ist trotzdem fragclih ob die Standardmaße noch 90-60-90. Schönheitsideale ändern sich im Wandel der Zeit

Seite 1 von 1