Austria Wien von

Linz bekommt keinen Vertrag mehr

Torschützenkönig geht nicht in die Verlängerung: "Es waren schöne Jahre"

Der Vertrag von Roland Linz wird nicht verlängert. © Bild: APA/Pfarrhofer

Er verdient 25.000 Euro im Monat und ist zweifacher Torschützenkönig, doch nun steht Roland Linz im Abseits. Wie NEWS erfuhr, wird die Wiener Austria seinen Vertrag, der im Mai 2013 ausläuft, nicht verlängern.

NEWS: Im Mai läuft Ihr Vertrag bei der Wiener Austria aus. NEWS-Informationen zufolge wird Ihr Vertrag nicht verlängert. Ist das ein Schock für Sie?
Roland Linz: Mit mir hat darüber noch niemand von der Austria gesprochen. Alles, was ich weiß, ist, dass ich bis Mai einen Vertrag habe.

NEWS: Hängt Ihr Wohl und Wehe vollkommen von der Austria ab, oder ist ein Vertragsende nach dreieinhalb Jahren ohnehin nicht so schlimm für Sie?
Linz: Ich habe mich bei der Austria natürlich sehr wohl gefühlt, es waren schöne Jahre, die ich dort verbracht habe. Aber ich will gar nicht so weit vorausschauen, was im Mai sein wird.

NEWS: Ist es für Sie denkbar, dass Sie selbst die Entscheidung treffen, bei der Austria nicht weiterzumachen, immerhin dreht sich das Spieler-Karussell zwischen 1. und 31. Jänner massiv, und neue Verträge werden angebahnt. Hat da bei Ihnen schon jemand angeklopft?
Linz: Nein, ich schaue mich nicht um. Ich fühle mich in Wien sehr wohl und werde mir da jetzt sicher keinen Druck machen.

Was Roland Linz weiter dazu sagt, ob er schon ein neues Angebot hat und warum er die Hochzeit mit dem Model Alina Kastner verschoben hat, lesen Sie exklusiv im neuen NEWS.

Kommentare