Austria will sich von Mila und Hill trennen: Manager sollen ihnen neuen Verein suchen

Wimmer, Dos Santos und Schragner bei Amateuren

Der auf dem letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga überwinternde Double-Gewinner FK Austria Magna will sich von den Legionären Sebastian Mila (Polen) und Delano Hill (Niederlande) trennen. Die Manager der beiden (Noch)-Austrianer wurden beauftragt, sich nach neuen Klubs umzusehen.

Während sich die violetten Profis in der Türkei auf die Frühjahrssaison vorbereiten, müssen Mila und Hill ab Montag mit den Amateuren trainieren. Das gleiche Schicksal ereilte auch Ex-Teamspieler Gerd Wimmer (30), Maicon Dos Santos (25) und Christian Schragner (23), die nach Rücksprache mit Trainer Georg Zellhofer und General Manager Thomas Parits ebenfalls zum Red-Zac-Liga-Team abgeschoben wurden.

"In der Kampfmannschaft hätten sie es schwer gehabt, darum haben wir mit ihnen gesprochen und alle waren sofort bereit, den Weg mit unseren Amateuren zu bestreiten", meinte Parits. "Wimmer hat eine tolle internationale Karriere gemacht, er soll seine Erfahrung an die Jungen weitergeben. Für Schragner und Dos Santos gilt, dass sie sich jederzeit wieder für die Kampfmannschaft empfehlen können. Diese Chance steht ihnen immer offen." (apa)