Austria Airlines Group im Aufwind: Mehr Passagiere bei AUA als im Vorjahresmonat

Plus von 4,2 Prozent bei Zahl der Fluggäste

Die Austria Airlines Group beförderte im September 1,1 Millionen Passagiere, ein Plus von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In den ersten neuen Monaten 2006 legte das Passagieraufkommen um 7,8 Prozent auf 8,4 Millionen Fluggäste zu, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Im Linienverkehr wurden im September 874.000 Fluggäste befördert, dies entspricht einem Zuwachs von 6,7 Prozent gegenüber 2005. Das Linienangebot gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) wurde gegenüber dem Vergleichszeitraum geringfügig um 0,9 Prozent zurückgenommen. Die verkauften und damit ausgelasteten Passagierkilometer der Liniendienste (RPK) lagen im September um 2,2 Prozent unter dem Vorjahr. Mit 79,2 Prozent gab der Auslastungsfaktor der Liniendienste um einen Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr nach.

In den ersten drei Quartalen 2006 konnte die Austrian Airlines Group das Verkehrsergebnis gemessen in ausgelasteten Passagierkilometern der Liniendienste (RPK), um 7,4 Prozent steigern. Dem steht eine Angebotserweiterung von 6,8 Prozent gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) gegenüber.

In den ersten neun Monaten verzeichnete die Austrian Airlines Group im Linienverkehr ein Passagierplus von 10,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und beförderte rund 6,9 Millionen Fluggäste. Der Passagierladefaktor der Liniendienste erhöhte sich verglichen mit 2005 um 0,4 Prozentpunkte auf 74,2 Prozent.

(apa/red)