Ausschuss hebt Hausers Immunität auf: Tirols FP-Chef unter Verleumdungsverdacht

Ausschuss hebt Hausers Immunität auf: Tirols FP-Chef unter Verleumdungsverdacht © Bild: APA/Spiess

Die Immunität von Tirols FP-Chef Gerald Hauser ist vom Immunitätsausschuss des Tiroler Landtages aufgehoben worden. Hauser wurde von einem ehemaligen Parteimitglied wegen Verleumdung angezeigt.

Der FP-Obmann soll behauptet haben, dass es Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Anzeiger geben soll. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck beantragte daraufhin die Aufhebung der Immunität Hausers, um ihn zu den Vorwürfen befragen zu können.

Hauser hatte die Anschuldigungen gegen ihn stets zurückgewiesen und von einem Versuch gesprochen, der freiheitlichen Partei und ihm zu schaden. "Die Person vernadert mich, sagt die Unwahrheit und versucht, mich zu diskreditieren", hatte er erklärt. Hauser hatte die Aufhebung der Immunität ausdrücklich begrüßt.

(apa/red)

Kommentare

melden

Falscher Hund! Zitat Anfang: "Hauser hatte die Aufhebung der Immunität ausdrücklich begrüßt." Zitat Ende.

Das nennt man landläufig einen falschen Hund! Dem Herrn Hauser dürfte wohl bekannt sein "ausdrücklich begrüßt" wie er - man auch freiwillig auf diese verzichten kann und dann geht alles ein bisschen schnelle. So "freiwillig" wird das also wohl nicht gewesen sein!

melden

Re: Falscher Hund! Oh je, ich bin nicht betrunken wenn das oben auch so aussieht! der Artikel sollte lauten:

Zitat Anfang: "Hauser hatte die Aufhebung der Immunität ausdrücklich begrüßt." Zitat Ende.

Das nennt man landläufig einen falschen Hund! Dem Herrn Hauser dürfte wohl bekannt sein, dass man auch freiwillig auf die Immunität verzichten kann. Dann geht alles nämlich ein bisschen schneller. So "freiwillig und so ausdrücklich" wird sein Verzicht also wohl nicht gewesen sein!

Seite 1 von 1