Ausgepackt von

Diese Dinge sollten Hotelgäste vermeiden

Einige wichtige Hinweise für den nächsten Hotelaufenthalt

Ausgepackt - Diese Dinge sollten Hotelgäste vermeiden © Bild: Shutterstock

Wie empfindet das Hotelpersonal seine Gäste? Ein Zimmermädchen verrät die nervigsten Eigenschaften von Hotelgästen.

Aufenthalt im Hotel? Für viele ist das mit Urlaub verbunden, für andere mit harter Arbeit.

Eine Hotelmitarbeiterin, die im Room-Service eines Fünf-Sterne-Hotels tätig ist, berichtet über ihren Job. Gegenüber dem „Business Insider“ verriet sie, was an Hotelgästen besonders nervig ist und mit welchem Verhalten Sie sich beim Personal äußerst beliebt machen.

  • Immer schön freundlich bleiben
    Ob auf dem Hotelflur oder in der Lobby – seien Sie immer freundlich. Es kann nur von Vorteil sein, wenn das Personal Sie nett findet.
  • Roomservice? Bitte nur bekleidet
    Wenn Sie Frühstück aufs Zimmer bestellen, sollten sie besser bekleidet die Türe öffnen. Zumindest einen Bademantel sollten Sie sich überwerfen.
    Zudem sollte man das Essen rechtzeitig bestellen - "Am schlimmsten sind Bestellungen in letzter Sekunde, wenn wir hektisch versuchen müssen, alle bestellten Gerichte zusammenzustellen. Wir haben keine unendlichen Essensquellen"
  • Die Minibar nur im Notfall benutzen
    Für ein Zimmermädchen bedeutet das Auffüllen der Minibar eine Menge Arbeit. Jeder einzelne kleine Kühlschrank muss auf seine Vollständigkeit überprüft werden. „Die Minibars in jedem Zimmer unseres Hotels enthalten mehr als 20 verschiedene Snacks und Getränke – und ich muss sie wieder auffüllen.“
    Darum nur etwas aus der Minibar entnehmen, wenn es auch wirklich notwendig ist. (Auch wenn das ein Hotelmanager wohl nicht gerne hört.)
  • Kritik, ja, gerne, aber...
    Dauernörgler sind keine gern gesehenen Gäste. Wer aber berechtigte Kritik anbringen will, der kann das gerne an der Rezeption tun.
  • Bitte nicht Stören!
    Wer dieses Schild an seine Tür hängt, dem ist Ruhe garantiert. Denn wenn das Schild hängt, weiß das Personal direkt, dass sie weder anklopfen noch das Zimmer betreten dürfen. In anderen Fällen darf man sich nicht aufregen, sollte das Personal ins Zimmer kommen; schließlich schreibt das Protokoll vor, dass die Mitarbeiter mehrmals am Tag die Zimmer betreten müssen, um Gegenstände einzusammeln und die Minibar aufzufüllen.
  • Promis sind tabu
    Ja, es ist kein Geheimnis, dass Prominente auch in Hotels absteigen. Aber versuchen Sie erst gar nicht die Hotelmitarbeiter darüber auszuquetschen, ob gerade irgendein Prominenter im Hotel abgestiegen ist. Die dürfen Ihnen das sowieso nicht erzählen.

Kommentare