Aus Geldnot gedealt: Karenzierter Polizist hat verdeckten Ermittlern Kokain angeboten

Ex-Polizist seit Anfang des Jahres in Drogenszene Ehemaliger Beamter quittierte von sich aus Dienst

Salzburger Drogenfahnder haben einen ohne Bezüge karenzierten Polizisten gefasst, als er mit Kokain dealen wollte. Er hatte 11,5 Gramm der Modedroge bei sich, das er in einem Innenstadtlokal verkaufen wollte, berichten Salzburger Medien. Als Motiv gab er Geldnot an.

Der ehemalige Mitarbeiter des Polizeianhaltezentrums bot verdeckten Fahnden in einem Innenstadtlokal das Kokain an, doch die nahmen ihn fest. Mitte vergangener Woche legte der Ex-Polizist ein Geständnis ab. Offenbar war er seit Jänner 2006 mit Suchtgiftkreisen in Kontakt. Es konnte ihm aber auch ein Verstoß gegen das Waffengesetz nachgewiesen werden.

Der Ex-Polizist war aus Gesundheitsgründen seit 2003 ohne Bezüge in Karenz. Der ehemalige Beamte quittierte von sich aus nach seinem Geständnis den Dienst. (apa)