Aus Angst vor schlagendem Freund: 18-Jährige springt in Salzburg aus dem Fenster

Platzwunde und Verletzungen im Wirbelsäulenbereich

Aus Angst vor ihrem Freund ist eine 18-Jährige vor den Augen der Polizei aus dem Fenster der im ersten Stockwerk gelegenen Wohnung im Salzburger Stadtteil Taxham gesprungen. Den eingetroffenen Beamten gegenüber gab die Frau an, dass sie ihr 24-jähriger Freund geschlagen hatte. Durch den Hieb erlitt sie eine Platzwunde am Kopf und durch den Sprung aus dem Fenster Verletzungen im Wirbelsäulenbereich. Sie wurde in das Landeskrankenhaus eingeliefert.

Obwohl die Polizisten sofort nachschauten, konnte der 24-Jährige nicht mehr in der Wohnung angetroffen werden. Vermutlich dürfte er ebenfalls vom Balkon der Hausrückseite gesprungen und geflüchtet sein.
(apa)