Auf Partyschiff abgesoffen: Alkoholexzess auf Donau endet mit Rettungs-Großeinsatz

Bewusstlose Passagiere und zahlreiche Verletzte

Eine Fahrt auf einem Partyschiff im Bezirk Schärding in Oberösterreich endete in der Nacht auf Sonntag in einem Alkoholexzess mit zahlreichen Betrunkenen und Verletzten. Mehrere Mitfahrende waren so stark alkoholisiert, dass sie bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Das Schiff war in Passau weggefahren und Richtung Oberösterreich unterwegs. In Engelhartszell (Bezirk Schärding) wurde das Rote Kreuz verständigt - eine Person hatte Blut gebrochen. Da sich am Schiff zahlreiche weitere schwer Alkoholisierte befanden und die Situation zu eskalieren drohte, holte der Sanitäter Verstärkung.

Die Besatzung von drei Rettungsfahrzeugen, ein Notarzt und zwei praktische Ärzte hatten alle Hände voll zu tun, um die schwer betrunkenen Passagiere zu versorgen. Ein Partygast musste mit dem Notarzthubschrauber schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden. Nach dem Einsatz ging die Fahrt wieder zurück nach Passau.

Ein Arzt blieb jedoch an Bord, um sich weiter um die stark Alkoholisierten kümmern zu können. Sieben weitere Personen mussten schließlich - teils bewusstlos - ins Krankenhaus eingeliefert werden.

(apa)