"Auf dem Highway ist die Hölle los": Unfall nach illegalem Wettrennen in Oberösterreich

Probeführerscheinbesitzer waren alkoholisiert

Eine illegale Wettfahrt zweier betrunkener Probeführerscheinbesitzer hat in der Nacht auf Sonntag in Linz zwei Verletzte gefordert. Ein 18- und ein 19-Jähriger hatten einander ein Rennen geliefert, als der ältere der beiden gegen den Pkw einer Linzerin prallte. Das teilte die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich in einer Aussendung am Sonntag mit.

Der 18-jährige Österreicher - er ist gebürtiger Bosnier - und der 19-jährige Bosnier rasten kurz nach Mitternacht mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Wiener Straße (B1) von Traun Richtung Linz. Bei einer Kreuzung dürfte der 19-Jährige den stehenden Pkw der Frau übersehen haben und rammte ihn.

Die 45-jährige Linzerin und der Beifahrer des Unfalllenkers wurden verletzt ins Spital eingeliefert. Ein Alkotest ergab beim 19-Jährigen 1,5 Promille, der 18-Jährige hatte 0,84 Promille. Beide mussten ihren Führerschein abgeben und wurden angezeigt.

(apa)