Auch der Toolbar jetzt als Beta-Version:
Beta-Schwemme von Google setzt sich fort

Neue Version des Browser-Add-Ons ab sofort online

Fertige Software-Produkte sind offensichtlich out, Beta ist in: Wie schon mit zahlreichen Diensten zuvor, steht auf der Homepage von Google seit kurzem auch eine neue Beta-Version des Toolbars zum Download bereit. Das "Helferlein" ist für den Internet Explorer 6 und 7 sowie für Firefox 1.0+ und 1.5 verfügbar und bietet einige Neuerungen, die dem User das Manövrieren im Web weiter erleichtern sollen.

Zu den neuen Funktionen gegenüber des Vorgängers zählen zunächst benutzerdefinierte Schaltflächen, die direkt mit einem Klick zu bevorzugten Sites oder RSS-Feeds nach Wahl führen können. Über eine Google-eigene Schaltflächen-Galerie lassen sich auch beliebte Webseiten der Community hinzufügen. Ein erweitertes Sucheingabefeld generiert weiters bei der Eingabe von Suchbegriffen Alternativ-Vorschläge und überprüft die Rechtschreibung bereits während der Eingabe. Ebenfalls hinzugekommen ist eine Bookmarking-Funktion, bei der Google die Lesezeichen auf einem Server speichert und so für den User von jedem PC aus zugänglich macht. Für letztere Funktion ist allerdings die Registrierung für einen Google-Account erforderlich.

Webtipp:
toolbar.google.com

(red)