Auch Taube können telefonieren: Handy- Tool für Hörgeschädigte machts nun möglich

Software übersetzt Sprache des Anrufers in Text System funktioniert mit jedem modernen Mobiltelefon

Auch Taube können telefonieren: Handy- Tool für Hörgeschädigte machts nun möglich © Bild: Vodafone

Auch Taube können jetzt telefonieren! Taubstumme Menschen nutzen bereits vielfach die SMS-Funktion von Handys. Briten haben jetzt eine Technik entwickelt, die ihnen auch das Telefonieren ermöglichen soll. Die Idee ist einfach: Eine Software übersetzt die Sprache des Anrufers in Text, der dann auf dem Display des Handys von Gehörlosen erscheint. Dieser kann antworten, in dem er einen Text eintippt - der wiederum in Sprache übersetzt wird.

Keine Zusatz-Hardware nötig
Das britische Königliche Institut für Gehörgeschädigte (RNID) hat eine solche Software entwickelt. Das Besondere: Sie kommt ohne zusätzliche Hardware aus, die Mobilfunkkonzerne müssen sie nur installieren. Das System funktioniert auf Seite der Nutzer nach Angaben des RNID mit jedem modernen Handy, berichtet die Netzeitung.

Vodafone nutzt Technik bereits
Hörgeschädigte haben damit erstmals die Chance, Telefone so zu nutzen, wie andere Menschen das tun: als Medium für Echtzeit-Kommunikation. Bislang allerdings hat nur der Mobilfunkkonzern Vodafone die Technik adapiert. Man hoffe jedoch, so ein Sprecher der RNID gegenüber dem britischen Rundfunksender BBC, auch andere Konzerne von der neuen Technik überzeugen zu können, so die Netzeitung. (red)