AUA reagiert auf Unruhen in Ägypten: Keine
Flüge mehr nach Luxor und Sharm el-Sheikh

Flüge wurden aus Sicherheitsgründen gestrichen Täglicher Linienflug nach Kairo bleibt aber aufrecht

AUA reagiert auf Unruhen in Ägypten: Keine
Flüge mehr nach Luxor und Sharm el-Sheikh © Bild: APA/JÄGER

Angesichts der unsicheren Lage streicht die AUA ab sofort die Flüge nach Luxor-Hurghada und Sharm el-Sheikh, die donnerstags und sonntags ab Wien losgingen. Das kündigte die Chefin der AUA-Charter-Tochter Lauda-Air, Doris Köpf-Szankovich, im Gespräch mit dem "Standard" an. Der tägliche Linienflug nach Kairo bleibt aufrecht.

Wann die Destinationen wieder angeflogen werden, hänge von der weiteren Lage ab. Als Alternativen werden die Kanaren, Antalya oder für Kultur-Interessierte der Oman angeboten.

Die AUA betont, dass keine Flüge nach Ägypten aus Sicherheitsgründen gestrichen werden. Dass diese Woche drei Flüge abgeblasen wurden, liegt schlicht daran, dass die Flüge vom Reiseveranstalter gestrichen wurden, weil es keine Nachfrage gibt, betonte AUA-Sprecher Martin Hehemann gegenüber der APA. Man schaue sich nun die Situation Woche für Woche neu an.

(apA/red)