AUA-Flieger kehrte wegen Problemen um: Triebwerk musste in USA getauscht werden

Chicago: Vibrationen durch einenTemperaturanstieg Sehr hohes Gewicht hat Luftdruck in Reifen verringert

Wegen eines Temperaturanstiegs bei einem der Triebwerke ist eine Boeing 767 der Austrian Airlines (AUA) kurze Zeit nach dem Start nach Chicago zurückgekehrt. "Der Pilot bemerkte neben dem Temperaturanstieg auch Vibrationen in dem Triebwerk. Er entschloss sich zur Umkehr, da sich die Boeing noch im Steigflug befand", sagte AUA-Sprecherin Livia Dandrea-Böhm der APA.

Dadurch kam die Maschine nicht in Wien an, bestätigte die Sprecherin des Flughafen Wiens, Brigitta Pongratz, der APA. Wegen des hohen Gewichts des vollgetankten Fliegers wurde laut Dandrea-Böhm bei der Landung der Luftdruck in den Reifen verringert. Dadurch schaffte es die Maschine nicht bis zur Parkposition und blieb auf einem Zubringer stehen. Die Passagiere wurden mit einem Bus abgeholt. Das Triebwerk wurde ausgetauscht, sagte die AUA-Sprecherin.

(apa/red)