ATP World Tour von

Fehlstart von Jürgen Melzer

Österreicher startet in Brisbane mit einer Niederlage in die neue Saison

ATP World Tour - Fehlstart von Jürgen Melzer © Bild: GEPA/Witters

Für Österreichs Topspieler hat das Tennis-Jahr 2012 nicht nach Wunsch begonnen. Einen Tag nach Tamira Paszek kassierte auch Jürgen Melzer in Brisbane eine Auftakt-Niederlage. Der als Nummer sieben gesetzte Weltranglisten-33. musste sich in dem mit 434.250 Dollar (335.717 Euro) dotierten Turnier seinem Doppel-Partner Philipp Petzschner einmal mehr geschlagen geben, verlor ziemlich klar mit 1:6,5:7. "Es ist immer schwierig gegen einen Freund zu spielen, jeder kennt das Spiel des anderen ganz genau", war sich Melzer schon vor der Partie bewusst gewesen.

Melzer hat damit alle drei bisherigen Duelle auf der Tour mit dem Deutschen verloren und dabei noch keinen einzigen Satz gewonnen. Entscheidend war die Effektivität von Petzschner, der alle seine drei Breakbälle verwertete. Melzer ließ hingegen im zweiten ausgeglichenen Durchgang zwei Breakmöglichkeiten ungenützt. Der 30-jährige Niederösterreicher könnte damit gleich zum Jahresauftakt im Ranking leicht zurückfallen, hatte er doch im Vorjahr zumindest das Achtelfinale erreicht, wo gegen den Franzosen Florent Serra Endstation war.

Nun wieder als Team
Melzer kann sich nun ganz auf das Doppel konzentrieren, in dem er mit Petzschner bereits am Montag ins Viertelfinale eingezogen ist. Nächste Gegner sind Marcos Baghdatis/Andy Murray (CYP/GBR).

Im Einzel geht der zweifache Wien-Sieger in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Australian Open den selben Weg wie 2011, verzichtet wieder auf die Turnier-Teilnahmen in Sydney und Auckland. Beim Kooyong-Classic-Einladungsturnier in Melbourne misst sich der Deutsch-Wagramer dafür von 11. bis 14. Jänner mit Spielern wie Milos Raonic, Mardy Fish, Andy Roddick, Gael Monfils, Tomas Berdych, Bernard Tomic und Jo-Wilfried Tsonga. Im Vorjahr hatte Melzer dort nach einem Sieg gegen Nikolaj Dawydenko im "kleinen Finale" Rang drei belegt.

Paszek hatte am Montag gegen die Serbin Ana Ivanovic klar mit 3:6,3:6 verloren. Den einzigen Einzel-Match-Sieg aus österreichischer Sicht in der neuen Saison hat damit Yvonne Meusburger geschafft, allerdings nur in der Brisbane-Qualifikation, wo dann in der zweiten Runde Endstation war. Für Patricia Mayr-Achleitner (Brisbane/Freitag) und Martin Fischer (Doha/Samstag) war schon in der ersten Quali-Runde Endstation gewesen.