Asylwerber wollte sich in Tirol anzünden:
Übergoss sich auf Tankstelle mit Benzin

Mitarbeiter konnte rechtzeitig Feuerzeug entreißen Polizei: Hintergründe sind derzeit noch nicht geklärt

Asylwerber wollte sich in Tirol anzünden:
Übergoss sich auf Tankstelle mit Benzin © Bild: APA/Schlager

Ein 21-jähriger Afghane hat sich in Hall (Bezirk Innsbruck-Land) bei einer Tankstelle mit Benzin übergossen und wollte sich selbst anzünden. Eine Angestellte konnte dem 21-jährigen Asylwerber das Feuerzeug entreißen und Schlimmeres verhindern.

Der junge Mann war kurz vor 13.00 Uhr in die Tankstelle gegangen und hatte sich dort ein Feuerzeug gekauft. Anschließend ging er zu einer der Zapfsäulen und übergoss sich mit Benzin. Die Angestellte bemerkte, was der 21-Jährige vor hatte und schritt ein. Mit Hilfe von zwei weiteren Beteiligten konnte man dem Afghanen das Feuerzeug wegnehmen. Sie fixierten den Mann an einer Wand, bis die Polizei eintraf.

Der 21-Jährige wurde zum Sprengelarzt gebracht und anschließend in die Psychiatrie eingewiesen. Die Hintergründe des Vorfalls waren laut Polizei zunächst noch unklar. Der Asylwerber sprach nur Afghanisch. (apa/red)

Kommentare

melden

na toll wieder einer der versucht unseren staat zu erbressen!!!

Wien_1190 melden

Re: na toll erpressen* ;)

Seite 1 von 1