Asyl von

Immer mehr wollen bleiben

Anträge weiter gestiegen - vor allem aus Syrien. Kaum Chancen für Kosovaren.

Asyl © Bild: APA/Oczeret

Die Zahl der Asylanträge in Österreich steigt weiter. In den ersten vier Monaten des Jahres 2013 wurden gemäß Daten des Innenministeriums 5.011 Anträge gestellt, was einem Plus von 247 Ansuchen oder 5,18 Prozent im Vergleich zur Periode Jänner bis April 2012 entspricht. Der April war heuer mit 1.405 Anträgen bisher der stärkste Monat des Jahres.

Was die Herkunftsstaaten angeht, steigt der Zustrom aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Dessen Bürger stehen nach Russen und Afghanen mittlerweile auf Platz drei unter den Asylsuchenden - nach Platz vier im Vorjahr hinter Pakistanis. 405 Syrer beantragten heuer in Österreich Asyl (867 Anträge von Russen, 827 von Afghanen). Zum Vergleich: 2010 bei noch einigermaßen stabilen Verhältnissen gab es im gesamten Jahr 194 Ansuchen von Syrern.

Kaum Chancen für Kosovaren

Rechtskräftig entschieden wurden heuer bis Ende April 5.215 Asylverfahren. In 1.086 Fällen wurde Asyl gewährt. Überdurchschnittlich hohe Anerkennungsquoten gab es bei Iranern (69 Prozent), Syrern (65 Prozent) und Somaliern (54 Prozent). Recht gute Chancen gab es auch für die antragsstärksten Nationen. Von den afghanischen Anträgen wurden 45 Prozent positiv beschieden, von den russischen 25 Prozent. Kaum noch Chancen auf Asyl in Österreich haben dagegen Kosovaren mit einer Anerkennungsquote von einem Prozent. Offen sind übrigens insgesamt noch 21.253 Fälle.

Kommentare

Ohne Zuwanderung würden viele europäischen Länder wie Deutschland oder Österreich kaum noch wachsen. Nur als Info.

christian95 melden

"Multi-Kulti ist eine Bereicherung"

Damit werden unsere Pensionen und Sozialleistungen gesichert.... und noch viele solcher Meldungen... versuchen uns Linke von den Vorzügen zu überzeugen.

Tatsächlich sichern sie mit dieser Zuwanderung ihre politische Macht.
in Wien z.B. haben (lt. Rathaus) 78% der Türken die SPÖ und 16% die GrünInnen gewählt. Sonst hätte Häupl längst keine Mehrheit mehr.

eintiroler melden

und wäre dir das braune Pack lieber wie Rot/Schwarz oder Grün?????
Was bei den Lusern rauskommt haben wir ja schon in Kärnten und bei Schwarz/Blau gesehen.

solange der trottel von österreicher seine steuern bezahlt und diese verschwendet werden können. ausserdem wer soll denn in zukunft unsere roten und grünen wählen. diese schwachköpfe von politiker ruiniern uns alle ohne ausnahme

Wieviele noch? Ganz Europa ist schon versaut!!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@zombie arbeitet noch an seinem posting, oder wie?? :) Sicher ein völlig neuer Text von ihm zu erwarten... Frag mich, wie lange noch sein Sponsoring-Vertrag mit einer gewissen kleinen österr Partei andauert ...vermutlich dann ab Herbst dann ähnlich wie bei dieser Zeitung in Kärnten :)

eintiroler melden

nein, der zomie hat noch keinen gefunden, die Ihm diesen Beitrag vorliest.
Oder er hat endlich einen Psycholgen seinen Vertrauens gefunden.

melden

Offenbar scheint die Grundsicherung bei Scheinasylanten nach wie vor eine erhebliche Anziehungskraft auszulösen.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

:) ...

Seite 1 von 1