Astrologie von

Diese 4 Sternzeichen mischen
sich in fremde Angelegenheiten

Astrologie - Diese 4 Sternzeichen mischen
sich in fremde Angelegenheiten © Bild: istock images

Manchen Menschen fehlt einfach das Fingerspitzengefühl. Sie mimen den Helfer, den wohlwollenden Zuhörer und den Problemlöser - doch das geschieht alles ungefragt. Warum sie nicht merken, dass manche Dinge einfach privat sind und die Zeit noch nicht reif ist darüber zu sprechen, könnte an ihrem Sternzeichen liegen. Hier die üblichen Kandidaten im Überblick.

Schütze: Das (über)motivierte Helferlein

Sie meinen es ja nur gut ... ein bisschen zu gut, wenn man es genau nimmt. Der Schütze ist der Optimist unter den Sternzeichen und hat ein ausgeprägtes Helfersyndrom: Weil sie wollen, dass es den Menschen in ihrem Umfeld gut geht, stecken sie ihre Nase selbst dann in die persönlichen Angelegenheiten anderer, wenn ihre Anwesenheit und ihre Meinung überhaupt nicht erwünscht sind. Berühmt-berüchtigt ist die Wahrheitsliebe des Schützen, sie wird nicht selten mit Taktlosigkeit verwechselt. mit unbedachten Äußerungen eher dafür sorgen, dass Dinge eskalieren, als die Situation zu beruhigen. Aber ihnen soll schließlich niemand vorwerfen, sie hätten nur unbeteiligt zugesehen und nichts getan ...

Fische: Die emotionale Spürnase

Es ist immer so eine Sache mit Gefühlen. Dem einen wird zu wenig zugeschrieben, dem anderen zu viel. Zur zweiten Gruppe wird eindeutig das Wasserzeichen Fisch zugeordnet. Er ist sehr sensibel, gutmütig und gefühlvoll und hat ein großes Herz. Dank seines Regenten Neptun kann er sich auf seine Intuition verlassen. Obwohl ihm sein Bauchgefühl stets den richtigen Weg weist, ist dies manchmal eine Spur zu viel. Bei unausgesprochenen Problemen kann er gut zwischen den Zeilen lesen und bohrt dann gerne nach, wo eigentlich Schluss sein sollte. Tja, Menschen die in diesem Tierkreiszeichen geboren sind, können manchmal schon richtig unangenehm werden. Und es kann immer wieder passieren, das sich der Fisch einmischt, denn Disziplin gehört nicht zu seinen Stärken

Löwe: Der engagierte Problemlöser

Ganz egal, um welches Problem es geht, Löwen wissen die Antwort. Sie sind dafür bekannt, sich überall einzumischen und dabei durchaus eine bevormundende Art an den Tag zu legen, aber auch sie tun es grundsätzlich aus guten Absichten. Denn sie haben ein starkes Bedürfnis, ihren Mitmenschen das zukommen zu lassen, was sie verdienen. Falls jemand also einen semi-optimalen Weg einschlägt oder in anderen Bereichen weit unter seinen Möglichkeiten bleibt, fühlt sich der Löwe höchstpersönlich dafür verantwortlich, einzuschreiten und das Ruder zu übernehmen.

Stier: Der überzeugte Besserwisser

Die bodenständigen Stiere wissen halt, wie es gemacht wird. Und das ist auch schon die Erklärung dafür, weshalb sie überzeugt sind, dass es ausschließlich zum Wohle der anderen ist, wenn sie sich in deren Themen einmischen. Wer würde seinen Mitmenschen denn nicht helfen, wenn er wüsste, wie es richtig geht?! So rechtfertigen Stiere ihre neugierigen Schnüffeleien zumindest vor sich selbst und auch vor anderen. Wenn sie überzeugt sind, dass sie etwas zur Lage beizutragen haben, dann tun sie das unter dem Motto "mit voller Kraft voraus" - "hinter mir die Sintflut". Leider merkt dieses Sternzeichen nicht immer, ob die Unterstützung in der Situation tatsächlich hilft, oder eher schadet.

Auch interessant: Perfekte Ehemänner: Diese 4 Sternzeichen haben es drauf