Arsenal und ManCity im Titelkampf mit souveränen Siegen

von Arsenal und ManCity im Titelkampf mit souveränen Siegen © Bild: APA/APA/AFP/PAUL ELLIS

Phil Foden war mit drei Treffern der Matchwinner für ManCity

Arsenal und Manchester City haben am Mittwoch im Titelkampf der englischen Fußball-Premier-League ihren Hausaufgaben souverän erledigt. Die "Gunners" siegten gegen das abstiegsgefährdete Luton mit 2:0 und hievten sich vorerst an die Spitze. Manchester City bezwang Champions-League-Aspirant Aston Villa mit 4:1 und liegt als Dritter einen Zähler dahinter. Liverpool kann am Donnerstag mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Sheffield United wieder die Tabellenführung übernehmen.

Arsenal dominierte die Partie vor eigenem Publikum von Beginn an, entwickelte zunächst jedoch kaum Torgefahr. Kapitän Martin Ödegaard traf nach Zusammenspiel mit Kai Havertz zur Führung (24.). Kurz vor der Halbzeitpause unterlief Lutons Daiki Hashioka ein Eigentor, als er versuchte, einen Ball von dem nach rund einmonatiger Verletzungspause zurückgekehrten Emile Smith Rowe abzuwehren (44.).

In der zweiten Hälfte verwaltete Arsenal das Ergebnis und überließ Luton mehr Ballbesitz. Der Tabellen-18. spielte munter mit, kam allerdings über die gesamten 90 Minuten kaum zu echten Torchancen und hat nun drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Für Manchester City avancierte Phil Foden mit einem Dreierpack zum Matchwinner. Zunächst brachte Rodri das Team von Pep Guardiola voran (11.), Jhon Duran glückte in einem Konter der Ausgleich (20.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte stellte Foden die City-Führung mit einem verwandelten Freistoß wieder her (45.+1). Binnen sieben Minuten entschied der aktuell in überragender Form agierende englische Nationalspieler in Hälfte zwei das Spiel (62., 69.). Aston Villa bleibt trotz der Niederlage vorerst auf Rang vier.