Arnold Schwarzenegger von

Rettet er Österreichs Sommersport?

Überwältigende Mehrheit traut ihm zu, die heimische Misere wieder zu beenden

Arnold Schwarzenegger - Rettet er Österreichs Sommersport? © Bild: Reuters/Prammer

Arnold Schwarzenegger als Retter des österreichischen Sommersports - in einer Umfrage des Klagenfurter Humaninstituts trauen 84 Prozent dem ehemaligen Bodybuilder und Ex-Gouverneur Kaliforniens diese Rolle zu. Hermann Maier kommt dabei immerhin auf beachtliche 78 Prozent, 74 Prozent sehen in Springerlegende Toni Innauer die künftige Leitfigur im heimischen Sommersport. Mehrfachantworten waren übrigens erlaubt. Was Schwarzenegger davon hält, ist allerdings nicht bekannt.

Für die Erkenntnis, dass 79 Prozent der Befragten mit dem Abschneiden des ÖOC-Olympiateams unzufrieden sind, hätte man das Klagenfurter Institut aber wohl nicht gebraucht.

Befragt wurden von dem tiefenpsychologisch orientierten Sozialforschungsinstitut österreichweit 850 Personen nach dem Quotaverfahren. Die Frage nach den Ursachen für das schlechte Abschneiden wird darin mit fehlender Motivation (78 Prozent), schlechter Organisation (69 Prozent) sowie der Mentalität der Österreicher (54 Prozent/jeweils Mehrfachnennungen möglich) beantwortet.

Zusammenhang Sport und Schule
Einen Zusammenhang zwischen der Leistung im Sport und dem Erfolg in der Schule sehen 62 Prozent, Sport selbst ist laut der zwischen 10. und 14. August erfolgten Umfrage gesund (81 Prozent) und macht vor allem "hart" (90 Prozent/jeweils Mehrfachnennungen), trage aber auch überragend zur Persönlichkeitsentwicklung bei (71 Prozent) bei. Eine verstärkte Förderung des Schulsports würde laut 57 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen auch das Bildungssystem voranbringen.

Kommentare

daphne5 melden

Ein wahrer Hoffnungsträger Ein abgewrackter Filmstar, der den kalifornischen Staat in die tiefste wirtschaftliche Misere getrieben, Todesurteile abgenickt und während seiner Zeit als Bodybuilder Anabolika eingenommen hat, ist natürlich der Wunderwuzzi für den österreichischen Sport...

melden

Re: Ein wahrer Hoffnungsträger Ich wollte eben selbst einen Kommentar schreiben, sehe aber, dass bei daphne5 schon alles steht, was ich los werden wollte.
Nur eine Ergänzung dazu - wann wird dieser Ar. . . . endlich mit Einreise-Verbot in Österreich belegt ! ! ! ! Gründe dafür gibt es genug - siehe daphne5

Aber niemand kommt auf die Idee, im eigenen Haus zu suchen!
Seit jahren ist bekannt, was z.B. im Schwimmsport los ist! Seit Jahren plustern sich Alt-Herren, die vom Sport keine Ahnung haben, auf und verhindern jede Reform, hören auf niemanden, schon gar nicht auf die betroffenen Sportler! Dass dann der eine, oder andere aufmüfig wird und die Lust verliert, ist irghendwie verständlich!
Die Idee, einen Toni Innauer, oder Schröcksnadel an die Spitze zu stellen, hat was! Diese Herren haben bewiesen, dass sie es können! Aber da sind sicher wieder die Alt-Herren aus Wien dagegen!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Ja, ich glaub es auch ....der 75 jährige Arnie tritt den österr. Sportlern mal mit seinen 46er Quadratlatschen in den Arsch und dann kommen sie schon auf Touren ...spätestens nachm 2 Tritt, wo sie im Freien Flug 3 Meter Segelen *grins

Dantine melden

Re: Ja, ich glaub es auch ....der 75 jährige Arnie War-Lord, mußt Du immer so deppert daherreden/schreiben? Is nur heiße Luft!
Und wennst von 46er-Quadratlatschen redest, dann tritt ich Dich mit meinen 47ern! Klaro!

Ein mal möchte ich von Dir einen anständigen Satz lesen!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@Dantine aber irgendwer ghört vom Arnie in den Arsch treten :-) ...und zwar kräftig!! Von mir auch diese alten Schei*er in Wien...wer die auch immer sind...aber die Hauptsache ist es ändert sich mal was...und zwar in Richtung POSITIVEM !!

PS: Danke, dass hier überhaupt noch jemand lesen kann...hab glaubt in dem Land wimmelt es nur noch von Idioten ;-)

Seite 1 von 1