Arnautovic steht ein Golf-Kart im Weg: ÖFB-
Legionär kollidiert bei Tour mit dem Fahrrad

Neo-Werder-Spieler: "Es ist viel Blut geflossen" PLUS: Samuel Eto'os Bentley ist wieder aufgetaucht

Arnautovic steht ein Golf-Kart im Weg: ÖFB-
Legionär kollidiert bei Tour mit dem Fahrrad © Bild: GEPA/Schmidbauer

Marko Arnautovic, in diesem Sommer von Inter Mailand zu Werder Bremen übersiedelt, hat am zweiten Tag im Rahmen des Trainingslagers seines Vereins in Donaueschingen für eine Schrecksekunde gesorgt. Der ÖFB-Legionär kollidierte auf der Fahrt zum Trainingsplatz auf dem Rad mit einem Golf-Kart und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

"Das Golfwagerl kam aus der Seitenstraße, wir sind zusammengestoßen, ich bin drübergeflogen. Die ganze Haut ist ab, es ist viel Blut geflossen", erzählte der 21-Jährige im deutschen Fachmagazin "kicker" von seinem Zwischenfall. Er hatte dabei noch Glück im Unglück, war er doch mit einem Helm unterwegs gewesen. Arnautovic erlitt Schürfwunden, ließ diese im Hotel behandeln und radelte dann zum Training.

Bentley wieder aufgetaucht
In einer anderen Angelegenheit hat Arnautovic hingegen Glück gehabt. Vier Monate nach dem Diebstahl des Bentleys von Fußballstar Samuel Eto'o in Mailand ist das Auto wieder aufgetaucht - an der ungarisch-serbischen Grenze. Wieso das den Österreicher betrifft? Er war zum Zeitpunkt der Entwendung mit der Nobelkarosse unterwegs.

Der Wagen fiel den Grenzbeamten bei der Passkontrolle auf, wie Szabolcs Szenti von der Polizei in Csongrad im Osten Ungarns am Mittwoch mitteilte. "Die Beamten haben gemerkt, dass die aufgeklebten Plaketten auf den Nummernschildern gefälscht waren, und bei der Überprüfung des Nummernschildes stellten sie fest, dass die italienische Polizei das Fahrzeug suchte", sagte der Sprecher.

Im Auto saßen demnach zwei Ukrainer. Der Fahrer der Luxuskarosse, der bereits mehrmals durch derartige Fahrzeugüberführungen aufgefallen war, wurde festgenommen. Er behauptete, er habe nicht gewusst, dass das Auto gestohlen war. Nach seinen Angaben war das Auto für eine Polin bestimmt, die es in Griechenland fahren wollte.

Der Bentley im Wert von 150.000 Euro war im März auf dem Parkplatz des Sheraton-Hotels in Mailand gestohlen worden. Unterwegs war mit dem Wagen der ÖFB-Teamspieler und damalige Inter-Legionär Marko Arnautovic, dem das Auto von Eto'o für einen Abend geliehen worden war. Arnautovic steht nun bei Werder Bremen unter Vertrag.

(apa/red)

Kommentare

ach, dem arnautovic... ...scheint ja das pech zu verfolgen. wenn er das und seine arogantheit nicht in den griff bekommt, nützt sein großes talent auch nicht viel...

Seite 1 von 1