Armstrong mutiert jetzt zum Edelhelfer:
Rekordsieger will die Jungen unterstützen

Siebenfacher-Toursieger fährt für Alberto Contador US-Radprofi "so stark wie noch nie am 1. Dezember"

Armstrong mutiert jetzt zum Edelhelfer:
Rekordsieger will die Jungen unterstützen © Bild: Reuters/Ferrero

Lance Armstrong als Edelhelfer: Der US-Radprofi will sich nach sieben Erfolgen bei der Tour de France im kommenden Jahr auch mit einer Helferrolle abfinden. "Ich bin verpflichtet, für unseren besten Jungen zu fahren, bei der Tour werde ich mein Bestes für das Team geben", sagte der Astana-Profi der Nachrichtenagentur "AP" im Trainingslager auf Teneriffa vor einer Ausfahrt mit seinen von Tour-Sieger Alberto Contador angeführten Teamkollegen.

Der Texaner hegt offenbar Zweifel ob der großen Belastung durch seinen Terminkalender im Frühjahr und Sommer des nächsten Jahres. Vor der Tour der France im Juli will Armstrong auch vom 9. bis 31. Mai beim Giro d'Italia an den Start gehen. "Wenn man drei oder vier Jahre lang weg war, wäre es für jeden töricht zu glauben, man könne da anschließen, wo man aufgehört hat", meinte Armstrong. "Ich kann zwar sagen, dass ich mich momentan so stark fühle wie noch nie an einem 1. Dezember. Wie es dann aber im Rennen aussieht, muss man abwarten."

Armstrong hatte 2005 seinen Rücktritt erklärt und wird ab 20. Jänner in Australien sein erstes Etappenrennen nach dem Comeback bestreiten.
(apa/red)