Arie Haan ist Chinas neuer Fußball-Teamchef

Ex-Austria-Trainer weit billiger als Milutinovic

Arie Haan ist Chinas neuer Fußball-Teamchef

Am 12. August 2001 wurde Arie Haan als Trainer der Wiener Austria entlassen. Seither war der Niederländer auch in Ägypten (Al Ahli) und Deutschland (Stuttgarter Kickers) als Coach bzw. Sportdirektor nicht lange im Amt . Nun hat der 54-Jährige einen neuen Job. Laut lokalen Medienberichten wurde Haan zum Nachfolger von Bora Milutinovic als Teamchef Chinas bestellt.

Haan, der während seiner aktiven Karriere für Ajax Amsterdam gespielt hatte und bei zwei WM-Endrunden dabei war, wurde angeblich u.a. deshalb verpflichtet, weil er in finanzieller Hinsicht keine übertriebenen Ansprüche gestellt hat. Er kommt weit billiger als sein Vorgänger und verzichtet auf einen Assistenten, außerdem ist er laut der Pekinger "Evening News" ein Trainer, "der weniger Probleme" bereitet als Milutinovic.