BWT

Mehr als Wasser

mit der Perlwasseranlage AQA perla von BWT

BWT - Mehr als Wasser © Bild: BWT

Wie seidenweiches Wasser in Ihrem Haus für mehr Hygiene sorgt, das Wohlbefinden steigert und gleichzeitig Geld spart. Eine Spurensuche mit dem AQA perla von BWT.

THEMEN:

Wasser liefert uns Mineralien und Spurenelemente. Es belebt, es reinigt. In Österreich genießen wir außerdem das große Privileg, mit bestem Trinkwasser versorgt zu werden. Dank dieses hochwertigen Rohstoffes ist es möglich, mit der Perlwasseranlage AQA perla von BWT die Versorgung noch zu optimieren.

Unser Wasser enthält sehr viele Nährstoffe. Den hohen Gehalt an Kalzium und Magnesium merken Kunden sofort daran, dass das Wasser sehr hart ist. Das bringt Probleme mit sich. Diese Mineralien lagern sich als Kalk in der Wohnung ab.

Unser Wasser enthält sehr viele Nährstoffe. Den hohen Gehalt an Kalzium und Magnesium merken Kunden sofort daran, dass das Wasser sehr hart ist. Das bringt Probleme mit sich. Diese Mineralien lagern sich als Kalk in der Wohnung ab.

Der Ärger mit dem harten Wasser

© BWT

Ein großes Problem ist dabei, dass Kalkablagerungen unschön aussehen und den Putzaufwand erhöhen. Die Rückstände können diverse Haushaltsgeräte schädigen. Von der Wasch- bis zur Spülmaschine, vom Wasserkocher bis zur Kaffeemaschine. Mit Ersatz oder Reparatur sind hohe Kosten verbunden.

Dabei handelt es sich nur um die deutlich sichtbaren Mehraufwendungen. Kalkablagerungen führen auch zu versteckten Kostenerhöhungen. Denn sie erhöhen im Boiler oder Wärmetauscher den Energieaufwand enorm. Eine zwei Millimeter dicke Kalkschicht bedeutet bereits einen Mehraufwand von zwanzig Prozent.

Sanft, sauber, effizient

© BWT

BWT hat sich mit dem AQA perla genau diesen Problemen gewidmet. Die Perlwasseranlage ist kleiner als eine Waschmaschine. Per Ionen-Austauschverfahren werden die Kalzium- und Magnesium-Ionen durch Natrium-Ionen ersetzt. Dafür wird das Wasser durch das Austauschmaterial im Inneren der AQA perla Perlwasseranlage geleitet. Dort bleibt der Kalk hängen. So wird das Wasser zu seidenweichem Perlwasser

Der Unterschied lässt sich leicht erfühlen. Denn Kalk bleibt nicht nur in Küche und Bad zurück, sondern auch in den Haaren und auf der Haut. Deswegen fühlt die sich nach dem Duschen oft trocken oder spröde an und verlangt nach Lotion. Seidenweiches Perlwasser kann so zu einem Spa-Erlebnis werden.

Die Umwelt und der Haushalt

© BWT Shutterstock

Weil sich Kalk überall ablagert, wo mit Wasser gearbeitet wird, ist das Einsparpotential riesig. Nicht nur, dass ein neuer Tragekomfort bei der Kleidung entsteht, die deutlich kuscheliger wird, auch Waschmittel und Weichspüler können sparsamer eingesetzt werden. Teure Putzmittel für Wanne, Duschkabine und Armaturen braucht es nicht mehr. Und trotzdem sind Bad und Küche sauberer als zuvor.

Natürlich sind auch im seidenweichen Perlwasser noch alle Mineralien enthalten die der Mensch braucht um gesundes Wasser genießen zu können. Wer mit seidenweichem Perlwasser kocht verstärkt den Genuss sogar noch. Denn ohne Kalk kommt der Eigengeschmack von Tee, Kaffee und anderen Lebensmitteln wieder besser zur Geltung.

AQA perla – Weichwasseranlage von BWT

© BWT

Genießen auch Sie seidenweiches Perlwasser – mit der AQA perla Perlwasseranlage von BWT! Nähere Informationen und Bezugsquellen finden Sie unter www.bwt-perlwasser.com

© BWT

Kommentare