Smartwatch von

Apple Watch: Zu umständlich

Neuling von Apple konnte Fachpublikum bei Präsentation noch nicht überzeugen.

US-IT-LIFESTYLE-APPLE © Bild: Getty Images

Das große Geheimnis um die Apple Watch ist gelüftet, die Uhr kommt ab 24. April in den Handel. Zumindest in einigen Ländern, Österreich ist nämlich vorerst nicht dabei. Vom hohen Preis abgesehen - selbst die "Billigsdorfer"-Version kostet bereits satte 400 Euro - zeigen erste direkte Eindrücke vom Objekt der Begierde, dass sich selbst für erfahrenere Technik-Geeks kein intuitives, einfaches Handling einstellen möchte.

Das von Apple handverlesene Fachpublikum bei der zweiten Präsentation der Apple Watch dürfte sich noch keinen richtigen Reim auf die Uhr machen können. Von Begeisterung kann jedenfalls absolut keine Rede sein, die Apple-Magie lässt (noch immer) auf sich warten. Das ist jetzt nicht unbedingt verwunderlich, konnte bislang noch keine Smartwatch überzeugen, auch der letzte Wurf für Android-Smartphones nicht.

Apple Debuts New Watch
© Getty Images Wie bislang jede Smartwatch: Mäßig bis gar nicht begeisternd.

So funktioniert die Uhr

Die Funktionsweise der Uhr in Grundzügen ist schnell erklärt: Die Krone rechts drückt man, um sich seine Auswahl an Apps ansehen zu können. Sie ist natürlich keine echte Krone, sondern nur einer echten nachempfunden. Beim Drehen der Krone zoomt man die App-Scheiben (diesmal keine Kacheln) rein und raus, via Doppelklick auf den Touchscreen werden sie aufgerufen, mit einem Doppelklick der Krone wird die Uhr wieder angezeigt.

Eine wesentliche Rolle spielt auch "Force Touch", bei dem der Name Programm ist: Durch starkes langes Drücken des Mini-Touchscreens können zum Beispiel zehn unterschiedliche Darstellungsformen der Uhr angezeigt werden. Wischt man am Bildschirm von unten nach oben, gelangt man in eine Art Schnellauswahl von Apps. Unter der Krone befindet sich noch eine Taste, mit der Kontakte geöffnet und Nachrichten verschickt werden können

Apple Debuts New Watch
© Getty Images Die günstigste Apple Watch wird knapp 400 Euro kosten.

Kaum Begeisterung, viel Kritik

Welchen Eindruck hatten also die Gäste, die vor Ort waren? Chris Velazco von Engadget hat sich der Sinn und Wert der Uhr noch nicht erschlossen, auch die Form findet er nicht ansprechend. Sein Eingeständnis, dass Apple einen vagen "Hands-on Zugang" plane und man die Uhr "möglicherweise" brauche, zeugt eher von einer heiklen Gratwanderung, weder Leser noch Apple verärgern zu wollen. Das umständliche Zusammenspiel aus Drehen an der Krone und Gesten am Touchscreen benötige einige Zeit zur Eingwöhnung.

Hart ins Gericht mit der Uhr geht Stephen Pulvirent von Bloomberg News: Die vielfältige Modellauswahl würde sich nicht "nach Apple anfühlen", auch er empfand die Benutzerführung, insbesondere über die Krone, als verwirrend und plump. Nicht ganz so drastisch empfindet es Jason Cipriani von Fortune, aber auch er gibt zu, bei der Navigation ordentlich ins Straucheln gekommen zu sein.

Christina Bonnington von Wired gibt sich "vorsichtig optimistisch", wenn es um die Zukunft der Apple Watch geht. Dass dem guten Stück der Akku nach 18 Stunden ausgeht, kann sie ebenso wenig überzeugen wie die Kalender-Funktion und die optische wie inhaltliche Reduziertheit aller Apps. Nilay Patel von The Verge dürfte sich hingegen schwer getan haben, die Krone von darunterliegender Taste funktionell zu unterscheiden. Auch er kommt zum Schluss, dass die Benutzerführung anfangs verwirrend sei und man sich definitiv an die Uhr gewöhnen müsse.

Kommentare

ich werde sie mir aufjedenfall checken!!!!

Oliver-Berg

Wieso soll sich jemand der irgendein Handy besitzt eine Uhr mit Akku, der einmal pro Tag aufgeladen werden muss, eine Smartwatch zulegen, wenn er die Zeit auch auf seinem Handy checken kann. Sogar alte Nokias waren bei der Uhrfunktion genauer als so manche Rolex. Ein unsinniges Produkt. Ein Smartphone mit mehr Funktionen reicht völlig aus.

bamsn

erzähle uns bitte mehr aus deinem aufregenden leben ...

Roland Mösl

Habe seit Sommer 2000 keine Armbanduhr mehr, und werde auch nie wieder eine haben..

Seite 1 von 1