Preisschlacht von

iPhone-Angebot:
Großer Andrang bei Hofer

Lange Warteschlangen in ganz Österreich - Mediamarkt zog mit Angebot nach

iPhone 5C © Bild: APA/EPA/Lane

Wie zu erwarten war, gab es gestern einen großen Andrang in sämtlichen Hofer-Filialen Österreichs. Der Lebensmitteldiskonter hatte das Apple iPhone 5C im Angebot um 296,77 Euro pro Stück. Im Nu waren diese ausverkauft. Nun zieht der Elektro-Händler Mediamarkt nach – und drückt den Preis noch einmal nach unten.

Warteschlangen schon vor Geschäftsöffnung: Dieses Bild bot sich gestern früh bei sämtlichen Hofer-Filialen in ganz Österreich. Der Grund: Der Lebensmitteldiskonter bot Apples iPhone 5C um nur 296,77 Euro pro Stück an (Apple selbst verlangt 399 Euro pro Stück). Jede Filiale hatte mindestens zehn Handys lagernd, zu kaufen gab es diese direkt an der Kasse.

Promotin für "Hot"

Der Grund für dieses Schnäppchenangebot beim Lebensmitteldiskonter lag darin, dass dieser sein im Jänner gestartetes Mobilfunkangebot „Hot“ promoten wollte. Zudem wurde Apple so auf einen Schlag eine große Menge an einem Typ iPhone los, der sich im Vergleich zu anderen Smartphones des Herstellers eher schlecht verkauft, wie gemutmaßt wird.

Mediamarkt reagierte umgehend

Auf den großen Erfolg der Aktion reagierte umgehend der Elektro-Großhändler Mediamarkt. Er schleuderte das iPhone 5C um nur 289 Euro hinaus – also noch einmal um 7,77 billiger. Allerdings gab es das Angebot nur via Website zu kaufen.

Kommentare

na, da freut sich der proletenherz! keinen intelligenten mensch lässt sich freiwillig ausspionieren. und zahlt noch dafür.

Roland Mösl
Roland Mösl melden

Weer 300 EUR für ein iPhone ausgibt versteht nicht von Handies. Deutlich billiger gibt es ein Huawei Ascend P7

michi030984 melden

ja ganz toll und gleich den dreck android dazu was sich dann immer aufhängt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

turbogummiente melden

Genau - und für alle jene, die nur lästern - gleich ein Wählscheibentelefon neu auflegen oder eines mit ultragroßen Drücktasten!

Seite 1 von 1