Apple von

iPhone soll in zwei Größen kommen

Japanische Wirtschaftszeitung enthüllt Novum bei neuer Generation des Smartphones

I-Phone mit Hand © Bild: PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images

Der US-Konzern Apple will einem Bericht zufolge im September sein neues iPhone auf den Markt bringen. Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Freitag ohne Angabe von Quellen berichtet, soll das Smartphone in zwei verschiedenen Größen zu haben sein. Mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 oder 5,5 Zoll werden demnach beide Versionen größer sein als das aktuelle iPhone mit vier Zoll.

Die hochauflösenden Bildschirme würden von den japanischen Unternehmen Sharp und Japan Display sowie LG aus Südkorea hergestellt.

Es wäre das erste Mal, dass Apple ein neues iPhone in zwei verschiedenen Größen auf den Markt bringt. Zuletzt hatte das Unternehmen im September 2012 das iPhone 5 herausgebracht. Im vergangenen Jahr kamen neue Versionen dieses Modells auf den Markt.

Apple will zu Samsung aufschließen

Mit dem nächsten iPhone würde Apple vor allem in Konkurrenz zum Galaxy S5 des Erzrivalen Samsung treten, das bereits im Februar präsentiert wurde. Samsung ist klarer Weltmarktführer bei Smartphones - im vergangenen Jahr wurden gut 30 Prozent der verkauften Modelle von dem südkoreanischen Konzern hergestellt. Apples Marktanteil lag Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC zufolge bei gut 15 Prozent.

2013 waren weltweit erstmals mehr als eine Milliarde Smartphones ausgeliefert worden. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die Branche ein enormes Plus von 38,4 Prozent.

Kommentare