Apple iPhone 4 jetzt auch in weiß erhältlich:
Smartphone ist dicker als schwarzes Modell

Produktionsschwierigkeiten verzögerten Marktzutritt Lieferzeit beträgt zwischen drei und fünf Werktagen

Apple iPhone 4 jetzt auch in weiß erhältlich:
Smartphone ist dicker als schwarzes Modell © Bild: Reuters/Galbraith

Zehn Monate und vier Tage hat Apple benötigt, um das angekündigte weiße iPhone 4 in den Handel zu bringen. Seit Donnerstag ist das Smartphone nun im Apple Store erhältlich.

Bislang soll die Massenproduktion des weißen iPhone 4 an den verwendeten Materialien gescheitert sein. Durch die weiße Farbe sollen Kameras, die mit der Kamera des Smartphones aufgenommen wurden, nicht dieselbe Qualität gehabt haben wie jene, die mit dem schwarzen iPhone 4 geschossen wurden. So lautete nur eine der zahlreichen Spekulationen rund um die Verzögerung bei der Auslieferung der Geräte.

Dieses Gerücht bestätigten Steve Jobs und Phil Schiller rechtzeitig zum Verkaufsstart des weißen iPhone 4 in einem Interview mit AllThingsDigital . Die weiße Farbe und der eingebaute Blitz sollen die Kamera tatsächlich beeinflusst und die Bildqualität verschlechtert haben. Die geschossenen Fotos sollen dadurch ausgewaschen und farblos ausgesehen haben. Zudem soll bislang das Material des weißen iPhone 4 durch UV-Licht negativ beeinflusst worden sein.

All diese Problemen scheint Apple in den vergangenen Monaten behoben und das weiße iPhone zur Marktreife gebracht haben. Das nun erhältliche Gerät ist im Gegensatz zum schwarzen iPhone 4 etwas dicker. Wer sich das weiße iPhone bestellt, kann es laut Apple bereits nach drei bis fünf Werktagen in Händen halten.

(red)