App erkennt Käfigeier

Barcode liefert Informationen zu Marke, Hersteller und Status der Eier

von Vier Pfoten hat eine App zur Erkennung von Käfigeiern zur Verfügung gestellt. © Bild: Thinkstock.de
Vier Pfoten hat eine App zur Erkennung von Käfigeiern entwickelt.
© Vier Pfoten Die App von "Vier Pfoten"

Zur Verfügung gestellt wurde die App von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten". "Der Konsument kann somit sofort herausfinden, ob das Produkt Käfigeier enthält oder nicht. Der Status "In Bearbeitung" heißt, dass gerade eine Anfrage beim Hersteller läuft", sagt Nikola Furtenbach, Kampagnenleiterin von "Vier Pfoten".

1.500 Artikel können überprüft werden

Die Organisation hat bisher über 1.500 Artikel in ihre Datenbank aufgenommen und hunderte Hersteller im In- und Ausland kontaktiert, um entsprechende Informationen zu sammeln. Der Käufer müsse lediglich sein Handy auf den Barcode halten und das Produkt einscannen, so Furtenbach. Für bereits in der Datenbank vorhandene Artikel bekomme man dann Foto, Name, Marke und Hersteller sowie den Status der dafür verwendeten Eier angezeigt. Die App trage so zu entscheidend mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche bei.

Ist das Produkt nicht in der Datenbank vorhanden, können Nutzer dieses mit weiteren Informationen an "Vier Pfoten" senden. Daraufhin werden die Daten von "Vier Pfoten" geprüft und gegebenenfalls in die Datenbank aufgenommen.

Käfigeier in verarbeiteten Produkten

Frische Käfigeier sind zwar aus den Regalen der österreichischen Supermärkte verbannt worden, doch bei verarbeiteten Produkten gilt keine Kennzeichnungspflicht. Jedes zweite Ei, das man isst, wird laut "Vier Pfoten" von der Lebensmittelindustrie und dem Hotel- und Gaststättengewerbe verarbeitet und steckt in Produkten wie Kuchen, Nudeln, Süßwaren oder Mayonnaise. In vielen Fällen würden diese versteckten Eier von Legehennen aus Käfighaltung kommen, so die Tierschutzorganisation.

"Wir fordern Nahrungsmittel-Hersteller regelmäßig auf, auf Käfigeier zu verzichten", sagt Furtenbach. Einige Positivbeispiele gebe es auch schon in der Branche: Erst vor kurzem habe etwa Toblerone bekannt gegeben, seine Schokolade künftig mit Eiern aus käfigfreier Haltung zu produzieren.

Hier gibt es die App zum Downloaden:

Google Play Store

ITunes

Kommentare

Ivoir

Das ist ja sehr lobenswert, doch gebe ich trotzdem zu bedenken, daß in Zeiten, wo man sich selbst solche Barcodes am PC erstellen kann, keine Garantie auslesbar ist.

Seite 1 von 1