Antonia aus Tirol von

Villa abgebrannt

Ferienhaus der Schlagersängerin auf Menorca wird ein Raub der Flammen

Antonia aus Tirol - Villa abgebrannt © Bild: Getty Images/Magerstaedt

Schlagersängerin Antonia aus Tirol wird weiter nicht vom Glück verfolgt. Nach zahlreichen Schicksalsschlägen in der Vergangenheit ist laut einer Aussendung ihres Managements nun auch ihre Villa in Menorca in Flammen gestanden.

Am 17. Juli zwischen 4.00 Uhr und 5.00 Uhr ging laut dem Management ein Notruf bei der Polizei ein, der von Antonia aus Tirol ("1.000 Träume weit - Tornero") gestammt haben dürfte. Dabei wurde vermeldet, dass die Villa der Sängerin in Flammen stand. Verletzt wurde niemand, laut Management ist die Ursache für das Unglück unklar. Die Einsatzkräfte würden von einer "Explosion im Gebäude" sprechen, auch Brandstiftung sei nicht ausgeschlossen.

Antonia aus Tirol war in den vergangenen Jahren nicht gerade vom Glück verfolgt: Sie wurde überfallen, hatte einen Autounfall, wurde von einem Mitglied der deutschen Rockerorganisation "Hells Angels" bedroht, in künstlichen Tiefschlaf versetzt und es wurde bei ihr eingebrochen. Ihr Lebensgefährte und Manager Peter Schutti hat eine Krebserkrankung überlebt, obwohl ihn die Ärzte bereits aufgeben hatten.