Angst um Kampusch-Darstellerin

Schockierde Fotos der Schauspielerin, die im Film Entführungsopfer Natascha spielt

Sie ist nurmehr ein Schatten ihrer selbst. Ihre Knochen stehen hervor und wirken zerbrechlich. Antonia Campbell-Hughes erscheint wie ein Geist auf dem Roten Teppich des "London Filmfestival". Die Irin, die im Film "3096" Natascha Kampusch verkörpert, steckt tief in ihrer Rolle. Vielleicht zu tief. Denn auf den neuesten Bildern schockiert ihr dünnes Aussehen.

von
  • Bild 1 von 7

    Antonia Campbell-Hughes

    Die 30-Jährige verkörpert im Film "3096" Natascha Kampusch.

  • Bild 2 von 7

    Antonia Campbell-Hughes

    Sie sieht erschreckend dünn aus!

Die Rolle scheint ihr viel abzuverlangen. Denn die Schauspielerin Antonia Campbell-Hughes will sich für den Film über das Entführungsopfer, das über acht Jahre lang von Wolfgang Priklopil in einem Keller gefangen gehalten wurde, in Natascha Kampusch hineinversetzen.

"Wenn man eine echte Person spielt, muss man schon etwas mehr geben", erklärt die 30-Jährige der britischen Zeitung "The Mirror". Und weiter: "Es war von Anfang an klar, dass ich so leiden würde, wie sie es getan hat." Und so sieht sie auch aus.

Sie will angeblich auch wirklich erleben, was Natascha durchlitten hat, und geht voll in ihrer Rolle auf. "Ich arbeite 24 Stunden jeden Tag und ich habe wiederholt, wie Natascha gegessen hat – also nicht sehr viel und nicht sehr oft", erwidert Antonia Campbell-Hughes gegenüber dem "Evening Standard" angesprochen auf ihre Gewichtsabnahme. Bleibt nur zu hoffen, dass sie nicht zu weit für ihre Rolle geht.

Kommentare

melden

Die hat wohl nicht alle Latten am Zaun? In die Rolle hineinversetzen JA, aber nicht so, dass ich körperlich darunter leide!!!

melden

Da ist sie leider wohl nicht die einzige, die sich und ihrem Körper das antut

http://www.news.at/a/matthew-mcconaughey-haut-knochen-abgemagert

Seite 1 von 1