Nippelshow bei Met Gala

Brav war gestern: Blonde Haare und komplett durchsichtige Designerrobe

von
  • Anne Hathaway bei der Met Gala 2013
    Bild 1 von 3 © Bild: 2013 Getty Images/L. Busacca

    Annes neue Haarfarbe war nicht der einzige Hingucker bei der Met Gala.

  • Anne Hathaway bei der Met Gala 2013
    Bild 2 von 3 © Bild: 2013 Getty Images/L. Busacca

    Das Rehauge zeigte sich in der Valentino-Robe recht freizügig und gewährte freien Blick auf ihren Busen.

Bei der Met Gala gibt es nur ein Ziel: Auffallen - und das am besten mit fabelhaftem Style. Zumindest den ersten Teil hat Anne Hathaway mit Bravour erfüllt. Sie erschien mit blond gefärbten Haaren am Red Carpet. Man musste schon zwei Mal hinsehen, um die Oscar-Preisträgerin zu erkennen.

Richtig sattsehen konnte man sich an der neuen Farbe, für die Debbie Harry die Inspiration war, allerdings nicht. Denn kaum hatte man die Augen auf Anne gelegt, sprangen einem förmlich ihre Nippel ins Gesicht. Obwohl ihre Valentino-Robe hochgeschlossen war, hatte man dank transparentem Oberteil und fehlendem BH freien Blick auf Annes Brüste.

War man bei Hathaways Nippelshow bei den Oscars noch von einem Missgeschick ausgegangen, so dürfte es sich bei der Met Gala um ein geplantes Skandälchen handeln. Anne schien den Rummel um ihren Busen, äh, um ihre Person auf jeden Fall zu genießen. Und auch Designer Valentino, der sie am Red Carpet begeisterte, schien zufrieden. Kein Wunder - durch Annes gewagten Auftritt bekam auch die Kreation aus seinem Hause so viel Aufmerksamkeit wie kaum ein anderes Outfit an diesem Abend.

Kommentare