Angst vor leeren Rängen: Tausende VIP-Karten für Fußball-WM noch nicht verkauft

Organisatoren fordern Rückgabe unverkaufter Tickets Vorschlag: VIP-Karten verbilligt an 'normale' Fans

Das Organisationskomitee für die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland drängt auf die Rückgabe tausender unverkaufter VIP-Tickets - darunter auch Karten für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, sollen alleine für die Spiele der DFB-Elf 23 Tage vor Beginn der WM noch bis zu 15.000 Karten erhältlich sein.

Die Schweizer Firma iSe musste für die Exklusivrechte der Tickets 170 Millionen Euro bezahlen. Nun überlegt das Unternehmen die Karten Fans verbilligt - ohne die üblichen Zusatzleistungen versteht sich - zur Verfügung zu stellen. Diese wären dann um 100 bis 300 Euro erhältlich. Normale VIP-Karten kosten zwischen 2.199 und 3.299 Euro.

Gemeinsame Anstrengung
Das OK will jedenfalls eines unbedingt vermeiden: Leere Ränge in den Stadien. "Ich bekomme sicher bald die nächste Anfrage von OK- Vizepräsident Horst R. Schmidt", sagte iSe-Chef Georg Taylor. Er versicherte aber auch: "Wir werden uns mit den verschiedenen Kartenkontingenten des Weltverbandes FIFA, OK und iSe gegenseitig helfen, damit die WM-Arenen voll sind." (APA)