Tennis von

Andy Murray erhält Briefmarke

Royal Mail ehrt den schottischen Wimbledon-Sieger mit einer Briefmarken-Serie

Andy Murray, Briefmarke © Bild: Royal Mail

Nach Andy Murrays historischem Wimbledonsieg will die britische Post dem Tennisprofi aus Schottland eine Briefmarkenkollektion widmen. Ab 8. August 2013 werden vier Sondermarken mit Murrays Konterfeit erhältlich sein, bestätigte die Royal Mail. Zwei zeigen ihn gemeinsam mit der begehrten Trophäe, zwei während der Spiele auf dem Court.

Murray hatte am 7. Juli 2013 als erster Brite seit Fred Perry 1936 das Grand-Slam-Turnier auf dem Heiligen Rasen in London gewonnen. "Sein historischer Sieg hat die Nation mit Stolz erfüllt, und wir können seinen Erfolg nun mit den neuen Briefmarken feiern", sagte ein Offizieller der Royal Mail.

Der Tenniscrack findet sich bereits zum zweiten Mal in seiner Laufbahn auf einer Sondermarke wieder. Bereits nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen in London 2012 wurde er auf einer Sondermarke verewigt. Außerdem widmete die Royal Mail Murray zwei ihrer traditionellen Briefkästen. Einer davon steht in der Church Road in der Nähe des All England Clubs in Wimbledon, ein anderer wartet in Murrays schottischer Heimatstadt Dunblane auf Briefe - gerne frankiert mit dem Konterfei des Tennishelden.

Kommentare