Smartphones von

Die besten Tricks für Android

Shortcuts, Grafik-Turbo und mehr: Geheimnisse und Tipps zur Bedienung Ihres Handys

Samsung S5 Feature © Bild: Samsung

Android-Smartphones boomen mehr denn je: Nicht nur Flaggschiffe wie ein Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 oder das neue HTC One setzen auf das Betriebssystem, gerade im Einstiegssegment und der Mittelklasse verfügt Google mit der Software über ein Quasi-Monopol. Viele Tricks, Geheimnisse oder auch Shortcuts im Alltag sind den meisten Nutzern aber gar nicht geläufig. Das lässt sich mit nachfolgendem Ratgeber aber schnell ändern.

THEMEN:

1. Apps beenden, Arbeitsspeicher aufräumen
Multitasking hat auch Nachteile: Je mehr Anwendungen gleichzeitig laufen, desto weniger Arbeitsspeicher steht zur Verfügung. Und desto langsamer agiert das Gerät häufig. Um Apps zu beenden gibt es mehrere Möglichkeiten: Zum einen kann man ein Beenden der Anwendung direkt in der App mit dem "Zurück-Button" forcieren. Zum anderen lassen sich unter "Einstellungen - Apps" alle aktiven Anwendungen einsehen und einzeln beenden. Am schnellsten geht es mit eigenen Apps wie zB. dem "Prozessmanager" - Legt man ihn als Widget auf den Homescreen, lassen sich mit einem Klick alle aktiven Anwendungen auf einmal beenden.

Android Screenshot
© NEWS.AT/Brandtner

2. Grafik-Turbo zuschalten
Ab Android 4.0 lässt sich unter "Einstellungen - Entwickleroptionen" das GPU-Rendering forcieren. Dadurch wird bei manchen Apps der Grafikprozessor zur Berechnung hinzugeschalten, was zu einer deutlichen Performance-Verbesserung führt.

Android Screenshot
© NEWS.AT/Brandtner

3. "Geheime" Menüs aktivieren
Ganz besondere Einblicke in sein Android-Mobiltelefon bekommt man über die Eingabe von GSM-Codes, die man wie eine Telefonnummer im Nummernfeld des Geräts eingibt. Mit *#*#4636#*#* kann man etwa nützliche Details zum Akku, zur WiFi-Funktion oder überhaupt zur Nutzungsstatistik auslesen. Nutzer von Sony-Smartphones können zusätzlich mit *#*#7378423#*#* ein weitaus umfangreicheres Menü öffnen, dass den Akku-Status überprüft oder Sensoren neu kalibriert. In beiden Fällen gilt: Nutzung auf eigene Gefahr!

Android Screenshot
© NEWS.AT/Brandtner

4. Statusleuchte konfigurieren/deaktivieren
Nervt Sie das blinkende Lamperl nach Erhalt einer SMS oder E-Mail? Auch das lässt sich mühelos unter "Einstellungen - Display/Anzeige" deaktivieren oder unter Umständen sogar punktuell für die Art der eingehenden Kommunikationsform festlegen.

5. Beschleunigungssensor kalibrieren
Falls das Smartphone beim Schwenken vom Hoch- ins Querformat nicht mehr schnell (genug) reagiert, lässt sich der Sensor in den meisten Fällen unter "Einstellungen - Anzeige/Display - G-Sensor kalibrieren neu justieren.

6. Apps fremder Anbieter zulassen
Apps, die nicht aus dem Google Play Store stammen oder als apk-File in Erscheinung treten, sind prinzipiell mit Vorsicht genießen und nur dann zu installieren, wenn man wirklich genau weiß, worum es sich handelt. Unter "Einstellungen - Sicherheit/Anwendungen" lässt bei "Unbekannte Herkunft/Quellen" die Installation unbekannter Quellen erlauben. Einmal mehr gilt: Nutzung auf eigene Gefahr!

Android Screenshot
© NEWS.AT/Brandtner

7. Seriennummer auslesen
Die IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) hat einen praktischen Grund: Sie ist Kenn- und Sperrnummer eines Smartphones, über die auch Geräte mit anderer SIM-Karte gesperrt werden können. Nicht unpraktisch bei Verlust oder Diebstahl, abrufbar unter *#06#

8. WLAN-Hotspot konfigurieren
Mit dem Tablet unterwegs aber weit und breit kein WLAN-Hotspot? Kein Problem, (nahezu) jedes Android-Smartphone lässt sich in einen mobilen WLAN-Hotspot verwandeln. Dazu muss man lediglich unter "Einstellungen" bei "Drahtlos & Netzwerke" den Button "Mehr..." drücken und kann unter "Anbindung & mobiler Hotspot" den Punkt "Mobiler WLAN-Hotspot" anwählen.
Wichtig: Unter "Einstellungen mobiler Wi-Fi-Hotspot" sollte man unbedingt ein Passwort konfigurieren, da ansonsten alle WLAN-fähigen Geräte im Umfeld auf das Gerät zugreifen können.

9. Reset für 3G und WLAN
Wer kennt das nicht: Auch wenn man sich gerade in einer funktionierenden Funkzelle befindet oder WLAN-Empfang hat, baut sich keine Verbindung auf. Anstatt das Smartphone zeitraubend komplett runter- und wieder hochzufahren, reicht es fast immer aus, einfach nur den Flugmodus zu aktivieren und nach kurzer Zeit wieder zu deaktivieren.

10. Datenverbrauch überblicken/limitieren
In Zeiten, in denen die Provider wieder an der Preisschraube drehen, ist es ganz nützlich, seinen Datenverbrauch im Auge zu behalten. Unter "Einstellungen - Datenverbrauch" ist aber nicht nur einzusehen, wieviel MB bereits ins Smartphone gerauscht sind. Hier lässt sich auch der Verbrauch auf eine frei wählbare Menge limitieren oder die Datenübertragung überhaupt komplett ausschalten.

Android Screenshot
© NEWS.AT/Brandtner

11. Unerwünschte Anrufe zum Schweigen bringen
Ein unerwünschter Anrufer sorgt unerwartet für eine unangenehme Geräuschkulisse? Muss man nicht durchstehen, ein Druck auf den Einschaltknopf oder die Lautstärke-Taste lässt den Anruf "lautlos" weiterklingeln.

12. Auflegen mit der Power-Taste
Will man mit dem Einschalt-Knopf überhaupt gleich auflegen können, muss man das erst einstellen. Unter "Einstellungen - Eingabehilfen" findet sich der Menüpunkt "Ein/Aus beendet Anruf". Bei gesetztem Häkchen ist die Funktion aktiv.

13. Doppelklick statt Multitouch
Das Aufziehen/Vergrößern von Internet-Seiten kann auch schneller zur Lesbarkeit führen. Mit einem Doppelklick werden Webseiten automatisch auf doppelte Größe vergrößert.

14. Internet-Bilder speichern
Das Bild auf der zuletzt aufgerufenen Seite hat besonders gut gefallen? Das lässt sich mühelos speichern oder sogar als Hintergrundbild festlegen. Mit dem Finger einfach solange das Bild gedrückt halten, bis ein entsprechendes Auswahlmenü aufpoppt. Achtung: Gilt im Normalfall nur für die eigene Nutzung.

Android Screenshot
© NEWS.AT/Brandtner

15. Screenshot anfertigen
Ein Screenshot des Handy.Displays kann sich des öfteren als ganz nützlich erweisen. Dazu gibt es bei Android-Phones mehrere Möglichkeiten: Entweder durch Gedrückthalten des Einschaltknopfes und dem Betätigen der Home-Taste, bevor das Abschaltmenü am Display erscheint. Bei anderen Modellen wiederum funktioniert lediglich das Gedrückthalten von Einschaltknopf und Lautstärke-Button. Die Bilder werden automatisch in der Fotogalerie abgespeichert.