Anders Behring Breivik von

Briefe an Mordverdächtige

Massenmörder kontaktiert Nazi-Braut Zschäpe und mutmaßlichen Sniper Mangs

Anders Behring Breivik - Briefe an Mordverdächtige © Bild: Reuters/Stian Lysberg Solum/NTB Scanpix

Während der Prozess gegen Massenmörder Anders Behring Breivik andauert, schreibt der Angeklagte von seiner Zelle aus Briefe an Mordverdächtige. Ein Schreiben geht an die Nazi-Terroristin Beate Zschäpe, ein anderes an den mutmaßlichen Heckenschützen von Malmö, Peter Mangs.

Beate Zschäpe soll der Neonazi-Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) angehören. Ihr wird vorgeworfen, gemeinsam mit Uwe Böhnhardt († 34) und Uwe Mundlos (†34) eine Polizistin sowie neun Männer türkischer und griechischer Herkunft ermordet zu haben. Derzeit sitzt sie in Deutschland in U-Haft.


© Bild: Getty Images; Beate Zschärpe

Der 40-jährige Peter Mangs steht derzeit in Malmö vor Gericht. Rund sieben Jahre lang soll er Schweden terrorisiert haben. Ihm werden drei Morde und 12 Mordversuche zwischen den Jahren 2003 und 2010 zur Last gelegt. Zwei Mord-Opfer waren Schwarze, das dritte Opfer war eine junge Frau, die neben einem Einwanderer saß. Mangs bestreitet die Taten. Die Staatsanwaltschaft geht von einem rassistischen Motiv aus.


© Bild: AFP/Getty Images; Peter Mangs

Beiden Mordverdächtigen hat Breivik nun einen langen Brief geschrieben, wie Odd Ivar Grøn, einer von Breiviks Anwälten, der norwegischen Zeitung „Dagbladet“ mitteilte. Er wollte den beiden moralische Unterstützung für ihre Verhandlungen anbieten, so Grøn.

Weiterführender Link:
"Dagbladet"

Kommentare

Und DIESES Mal IST es ein legitimer Kommentar: WTF

melden

???????? Wieso werden seine Briefe weitergeleitet,ist doch ein Hohn,dass er Kontakt mit der Aussenwelt haben kann und wenn es auch nur durch Briefe ist.

melden

Re: ???????? Guter Input, Landleben, allerdings denke ich in diesem Fall macht es wenig Unterschied, denn die Empänger der Briefe sind ja schon gestört und dementsprechend kann hier keiner manipuliert werden. Wenn Medien die Briefe abdrucken und der breiten Öffentlichkeit zukommen lassen, so wäre das natürlich höchst verwerflich. Ich denke die Beharrlichkeit, an das Gute seiner Taten zu glauben, muss man jedem noch so gestörten Täter zugestehen.

melden

Re: ???????? Ob die Opfer und Angehörigen dies genau so sehen, bezweifle ich.

Seite 1 von 1