An den Hebeln der Macht: SPÖ ist die
führende Regierungs- und Kanzlerpartei

SPÖ seit 1945 bereits 52 Jahre in der Regierung Kleinparteien in der Regierung eine Seltenheit

An den Hebeln der Macht: SPÖ ist die
führende Regierungs- und Kanzlerpartei © Bild: APA/Henisch

Die SPÖ ist mit der Neuauflage der Großen Koalition sowohl führende Regierungs- als auch Kanzlerpartei. Mit Stichtag Sonntag war die SPÖ 18.987 Tage, also 52 Jahre seit 1945, Regierungspartei und stellte 11.562 Tage bzw. 31,7 Jahre den Kanzler. Die ÖVP brachte es bisher auf 16.854 Tage bzw. 46,2 Jahre in einer Regierung und stellte 11.421 Tage bzw. 31,3 Jahre den Bundeskanzler.

Einen großen Vorsprung hatte sich die Volkspartei in der ersten Hälfte der Zweiten Republik geholt, als sie zunächst in der Konzentrationsregierung und den großen Koalitionen und dann in der Alleinregierung durchgehend von 1945 bis 1970 im Kanzleramt vertreten war. Dann folgten 30 Jahre roter Kanzlerschaft, von der SPÖ-Minderheitsregierung 1970 über die SPÖ-Alleinregierungen, die SPÖ-ÖVP-Koalition und die Große Koalition unter SPÖ-Führung bis zur Bildung der schwarz-blauen Koalition im Jahr 2000.

Die brachte der ÖVP das Kanzleramt zurück - obwohl sie nach der Wahl 1999 knapp hinter der FPÖ nur mehr drittstärkste Kraft war. Nach der vorgezogenen Neuwahl 2002 blieb es ihr - bis zum überraschenden Sieg der SPÖ bei der Wahl am 1. Oktober 2006. Nach dieser zeit hatte die ÖVP auch die Führung bei den Tagen der Kanzlerschaft übernommen. In der vergangenen Legislaturperiode überholte die SPÖ unter Alfred Gusenbauer die ÖVP wieder als Kanzlerpartei und hat mit dem aktuellen Datum nur einen knappen Vorsprung gegenüber der ÖVP.

Kleinparteien in der Regierung
Die FPÖ und das 2005 abgespaltene BZÖ sind neben der KPÖ die einzigen kleineren Parlamentsparteien, die es bisher in eine Regierung geschafft haben. Die Freiheitlichen - also FPÖ und BZÖ gemeinsam - bringen es auf 3.871 Tage bzw. 10,6 Jahre. Mehr als 600 Tage bzw. rund 1,7 Jahre gingen zuletzt auf das Konto der Orangen.

Nur etwas mehr als ein Jahr - 387 Tage - war die KPÖ Regierungspartei, und zwar gleich nach der ersten Wahl der Zweiten Republik in der damaligen Konzentrationsregierung aller Parlamentsparteien.

Grüne (seit 1983 im Parlament) und LIF (von 1993 bis 1999) drückten bisher nur die Oppositionsbank.

(apa/red)