Arbeitsmarkt von

AMS-Chef: Arbeitslosigkeit
bleibt noch länger hoch

Auch Steuerreform kann Anstieg nur dämpfen - Registrierkassenpflicht positiv

Arbeitslose.Stockbild © Bild: Thinkstock

AMS-Chef Johannes Kopf redet einmal mehr Klartext. In den nächsten zwei Jahren werde die Arbeitslosigkeit nicht sinken, die Steuerreform werde zwar 10.000 bis 20.000 neue Jobs schaffen, aber dies dämpfe den Anstieg nur, sagte er der "Wiener Zeitung" (Freitag-Ausgabe).

Dass Deutschland bei den Arbeitslosenzahlen mittlerweile besser dasteht als Österreich, begründet Kopf damit, dass es beim Nachbarn eine schrumpfende Erwerbsbevölkerung gebe, während nach Österreich deutlich mehr Arbeitskräfte zuwanderten. Außerdem habe Deutschland mehr Wirtschaftswachstum.

Die Verpflichtung zu Registrierkassen in der Gastronomie begrüßt Kopf: "Wo kein Schwarzgeld, können auch keine schwarzen Löhne ausgezahlt werden."

Vorgetäuschte Zusagen "kein Massenphänomen"

Dass sich Arbeitslose die lästigen Gänge zum AMS dadurch sparen, dass sie dem AMS-Betreuer vorgaukeln, sie hätten ohnehin eine Einstellungszusage, sieht Kopf keinesfalls als Massenphänomen. "Die Zahl der nicht eingehaltenen Einstellungszusagen liegt unter fünf Prozent. Für mich ist es ein größeres Problem, wenn kurzfristige Auslastungsschwankungen von Betrieben in die Arbeitslosenversicherung ausgelagert werden und Mitarbeiter zum Beispiel für 14 Tage zum AMS geschickt werden. Ich kenne einen Wiener Steuerberater, der empfiehlt das offensiv", so Kopf.

Kritik übte er auch an der Ärzteschaft in Bezug auf ungerechtfertigte Krankschreibungen. "Generell geht es bei uns sehr leicht, krank geschrieben zu werden. Viele kennen einen Arzt, wo man bloß anzurufen braucht. Der Patient ist eben auch Kunde", erklärte Kopf.

Zu den teilweise rückläufigen Vermittlungsquoten hielt Kopf fest: "Durch die gute Qualifikation ausländischer Mitbewerber schaffen wir es zunehmend schlechter, unsere Kunden zu vermitteln."

Kommentare

Oberon

AMS-Chef Kopf redet einmal mehr Klartext. WANN hat er das je getan? Meistens gibt er nur Sprechblasen ohne Aussagekraft von sich. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, die ich
hier - hoffentlich - noch von mir geben darf?!

Seite 1 von 1